So kann man einfachen TK-Seelachs veredeln

pic001.JPG

150 g Seelachs pro Person in mundgerechte Streifen geschnitten, reichlich Chinakohl in feine Streifen geschnitten, 1 Bd Frühlingszwiebeln und 1 Knoblauchzehte pro Person, 6 EL Kokoscreme, 2 TL Currypaste, wer mag gehackte Chilischote, thailändische Fischsoße, Champignons oder frische chinesische Pilze. 2 El leichtes Öl für den Wok.

Pilze fein schneiden, Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch hacken oder pressen. Kokoscreme mit Currypaste und Fischsoße mischen, ev noch Chili dazugeben.

Das Öl im Wok erhitzen, erst die Pilze und den Knoblauch pfannenrühren, etwa 3 Minuten bis die Pilze gar sind. Dann den Kohl dazugeben, rühren bis er etwas zusammenfällt. Dann die Zwiebeln und den Fisch zugeben, kurz durchmischen und mit dem Kokos/Currygemisch aufgießen.

Aufkochen lassen und garen, bis der Fisch gerade so eben gar ist.

Da die Fischsoße salzig genug ist, brauche ich kein Salz mehr dazu, aber sonst nach Geschmack salzen. Dazu schmeckt thailändischer Klebreis. Wenn ich viel Kohl habe, brauche ich aber auch überhaupt keine Beilage.

2 thoughts on “So kann man einfachen TK-Seelachs veredeln

  1. Uschi

    Da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen!!!! 🙂

    Ich bewundere Dich für Deine Eigenkreationen, und dieses Gericht werd ich unbedingt nachkochen!!!!

    lg Uschi

  2. Requendel

    Hey Uschi, na ja so ganz ausgedacht habe ich mir das nicht. Das Grundrezept stammt aus einem Buch, aber da gehört dann Krebsfleisch und Shitake-Pilze zu. Ich habe die preiswerte Variante gewählt, das Rezept etwas abgewandelt und war sehr zufrieden damit.
    lg
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*