Kartoffel-Gemüse-Püree

Immer wenn ich Lust auf weiches würziges Essen habe, mache ich mir ein Kartoffel-Gemüse-Püree. Reines Kartoffelpüree schluckt zu viele Kartoffeln und es hat damit recht viele Kalorien.

Ich nehme nur die Hälfte der Menge an Kartoffeln und koch lieber Möhren und oder anderes Gemüse mit das sich gut stampfen lässt. Knollensellerie ist gut geeignet, aber auch Broccholi.

Nach dem Kochen stampfe ich es leicht durch, so dass noch Stückchen bleiben, so mag ich es am liebsten. Und, ganz wichtig, ich mische eine große Portion feingehackte glatte Petersilie unter.

Wenn ich das solo esse, schlage ich auch noch einen Löffel Butter unter und würze vielleicht noch etwas mit gekörnter Gemüsebrühe nach.

Gerne esse ich dazu gegrilltes Hähnchenbrustfilet oder gedünsteten Schellfisch. Es schmeckt aber auch gut mit gebratenen Zwiebelringen oder einer Soße aus Porreringen und Pilzen in wenig Magermilch weichgekocht und vielleicht noch etwas angedickt. Es kommt ganz darauf an wieviel Kalorien ich noch frei habe.

Das Schöne daran ist aber, dass ich davon alleine schon gut satt werde und das Gefühl habe eine richtig große Portion gegessen zu haben.

2 thoughts on “Kartoffel-Gemüse-Püree

  1. Uschi

    mmhhmmmmm…….. das klingt ja richtig lecker!!

    Danke für den tollen Tipp, das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren!! Ein guter Tipp, ein paar Kalorien einzusparen und trotzdem satt zu werden.

    Ich mische mir jetzt seit einiger Zeit auch überall, wo es irgend möglich ist, Gemüse drunter…… sei es bei Fleischlaibchen (Frikadellen), da passen geraspelte Möhren, Zucchinistifte etc. wunderbar rein und es schmeckt auch prima saftig. Und ich kann mehr davon essen, und nebenbei ist es auch noch gesund 🙂

    Aber die Idee mit dem Püree ist echt gut, darauf wär ich nicht gekommen.

    lg Uschi

  2. Requendel

    Hey Uschi,
    bei Frikadellen mache ich das auch gerne, ich verlängere sie dann auch mit gekochtem Reis. Dann braucht es nur noch Salat und man hat eine komplette Mahlzeit. (das ist auch prima wenn man unterwegs ist) In einem türkischen Kochbuch habe ich so leckere Ideen dazu gefunden und jetzt wandle ich das immer wieder ab.
    Ach ja, Hackbraten (falscher Hase) schmeckt total lecker wenn man ein Drittel des Fleischs durch Streifen von grüner Paprika ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*