Heißer Abnehmsnack für kühle Tage: Scharfer Tomatensaft

Geht es Euch auch so? Besonders an kalten Tagen schreit mein Körper ständig nach Essen. Ich könnte den ganzen Tag futtern! Es liegt wohl daran, dass der Körper Brennstoff benötigt, um sich warm zu halten. Nun habe ich einen tollen, sehr kalorienfreundlichen Abnehmsnack für mich entdeckt! Er schmeckt, hält lange satt und wärmt nachhaltig.

Es handelt sich schlicht um: Tomatensaft!

Dazu nehme ich ganz einfach Tomatensaft oder passierte Tomaten (die muss man dann aber mit Wasser verdünnen) und lasse ihn mit Gewürzen 1-2 Minuten köcheln. Für einen lang anhaltenden Wärm-Effekt eignen sich scharfe Gewürze wie Chilisauce oder Worcestersauce, Cayennepfeffer etc. Auch Salz und Kräuter wie Majoran oder Oregano harmonieren gut mit dem Tomatensaft.

Das ist wirklich ein optimaler Snack für zwischendurch. Die Zutaten hat man praktisch immer zu Hause, und binnen 3 Minuten steht der scharfe Tomatensaft auf dem Tisch! Zwischendurch 5-10 Spirulina-Platensis-Presslinge eingeworfen, hat man was für die Gesundheit, gegen Hunger und für den Fettabbau getan…!

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*