Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Leichte Leckereien – Beerenobst

Der Sommer ist da und nach einigen Regentagen hier oben, ist es jetzt richtig warm. Die Sonne hat den Brombeeren ordentlich auch die Sprünge geholfen und so haben wir die nächsten Tage einen leckeren, kalorienarmen Nachtisch zur Verfügung.Heute gibt es Brombeeren mit Mango und ein wenig braunem Zucker. Das ist eine superleckere Mischung und wird ein würdiger Abschluss zu unserem Tomatenkuchen sein. BrombeerenVor zwei Wochen sind wir von Johannisbeeren überflutet worden und haben Gelee gekocht. Die Brombeeren werden wir aber eher so, nach und nach, vernichten. Ich liebe es ja auch mich einfach mal so durch den Garten zu naschen und die Beeren direkt vom Strauch zu essen.Der Sommer ist wirklich die ideale Zeit zum Abnehmen. So viele Früchte. Dazu die Wärme die geradezu eine leichte Küche fordert.   

4 Kommentare zu “Leichte Leckereien – Beerenobst”

  1. David schreibt:

    Die Früchtesession ist im Jahr für mich das Größte. Aber dem Zucker ziehe ich lieber Streusüße vor. Aber! Von einem Tomatenkuchen habe ich noch nicht gehört. Nennt er sich nur so oder werden wirklich Tomaten verwendet.

    MfG David

  2. Karin schreibt:

    He David, der Tomatenkuchen wird tatsächlich mit Tomaten gemacht. Hier kannst du das Rezept nachlesen:http://www.abnehmen-und-rezepte.de/allgemein/blog-ka-rit/tomatenkuchen.html
    Alles Liebe Karin

  3. David schreibt:

    Vielen Dank für das Rezept. Werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.

    MfG David

  4. leichte Rote Grütze « Beerenmischung frisch oder TK-Ware, Zucker oder Stevia oder andere Süßmittel, auf 12 l Beerenflüssigkeit ca 30 g Mondamin oder andere Speisestärke, etwas Wasser, wer mag noch etwas Cassis, Beeren, Gr&u schreibt:

    […] liebe, genau wie Karin, die Beerenzeit. Rote Grütze mache ich natürlich am liebsten aus frischen Beeren, aber gestern hatten wir spontan […]

Kommentar schreiben