Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Ich komme langsam weg von zu viel Fleisch

Meine Essgelüste verändern sich ständig und ich merke dass ich immer weiter weg komme von viel Fleisch und Wurst. Das passiert ganz automatisch und ohne Ideologie dahinter.

Gut, Fleisch gab es immer schon nur so drei mal pro Woche, aber Wurst habe ich doch recht regelmäßig gegessen und Käse auch. Die guten Aufstrichpasten von Zwergenwiese esse ich total gerne, sie sind mir aber in der Regel zu teuer, na gut ich vergleiche sie ja nun auch mit den Aufschnitt-Preisen von Discountern.

Seit einiger Zeit bin ich auf „Quark-Plus“ gekommen. Das bedeutet einfach Magerquark dick aufs Brot gestrichen (komisch, das schmeckt mir nur mit Vollkornbrot) mit gehobelter Rohkost wie Gurke, Paprika, Tomate etc belegt und mit frisch geernteten Kräutern vom Balkon oder mit Sprossen bestreut. Das ist abwechsungsreich im Geschmack und wesentlich gesünder als eben diese Billigwurst.

Meine Neuentdeckung ist die Hefe-Paste von Vitam, aus dem Reformhaus. Sie ist für mich der perfekte Leberwurstersatz. Ich streiche sie ganz dünn aufs Brot und dann kommt oben auf eine dicke Schicht Quark mit Kresse oder Gurkenscheiben. Die Paste ist sehr intensiv so dass der Verbrauch sparsam ist. Sie soll ein guter Vitamin-B-Spender sein, das ist dann ja noch ein zusätzlicher Vorteil.

Wenn ich dann mal Lust auf Wurst habe, dann gönne ich mir die gute Bio-Wurst. Meist vom Discounter, aber manchmal auch wirklich aus dem Bio-Laden.

Mit dem Fleisch halten wir es schon länger so. Aber irgendwann möchte ich soweit kommen dass es wirklich nur noch ein bis zwei Mal die Woche Fleisch gibt und das kann dann wirklich Bio-Fleisch sein.

Je länger ich mich mit meiner Nahrung beschäftige, desto mehr lerne ich ihren Wert schätzen und behandle sie mit Respekt und Achtung. Qualität geht wirklich vor Quantität.

2 Kommentare zu “Ich komme langsam weg von zu viel Fleisch”

  1. Sianna schreibt:

    Liebe Renate,

    Du schreibst mir gerade aus der Seele! Genauso soll es bei uns nämlich auch ablaufen – nur selten Fleisch und das dann ruhig Bio. Und auch bei den anderen Lebensmitteln achten wir schon auf Qualität.
    Jau, die Zwergenwiese-Streich sind sooo lecker *jamjam* Glücklicherweise geht mein Papa ab und an mit uns einkaufen und dann im Biohaus 😉 Das ist echt gut!

    Und Deinen Tipp mit dem „Quark-Plus“, der gefällt mir. Und lustigerweise schmeckt mir Quark auch nur auf Vollkornbrot.

    LG
    Sianna

  2. johann schreibt:

    ich esse 3kg Fleisch am Tag

Kommentar schreiben