Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Grillparty

Grillparty und Abnehmen – kein Problem!

Sommerzeit ist Grillzeit! Oft jagt eine Grillparty die andere aber deshalb muss der Erfolg beim Abnehmen nicht auf der Strecke bleiben

Auch wenn sich die traditionelle Grillwurst eher kontraproduktiv zum Abnehmen verhält, so hat man dennoch unzählige Möglichkeiten sich auch bei Grillfesten kalorienarm zu ernähren. Schließlich gibt es so viele leckere Rezepte die kalorientechnisch nicht so stark zu Buche schlagen.

Putenschnitzel, Hähnchenbrustfilet, verschiedene Fischfilets oder auch Garnelen, eignen sich bestens zum Grillen und haben zudem nur wenig Kalorien. Diese lassen sich in Verbindung mit verschiedenem Gemüse auch zu optisch sehr ansprechenden Grillspießen anrichten. Fisch liefert bekanntlich wenig Kalorien, bietet aber gesunde Omega 3 Fettsäuren, die man auf alle Fälle berücksichtgen sollte.

Manche Fische, wie beispielsweise Forellen, lassen sich auch am Stück grillen und mit ein paar passenden Gewürzen schmecken sie super.

Rindersteak, Lammfleisch oder fetthaltigere Fische wie Lachs schlagen zwar kalorientechnisch ein klein wenig stärker zu Buche, wer dafür aber auf gehaltvolle Beilagen verzichtet kann sich auch das gönnen.

Insgesamt gesehen ist es natürlich empfehlenswert, sich bei der Wahl der Beilagen eher auf das Salatbuffet als auf den Brotkorb zu konzentrieren.

Auch das Vermeiden oder zumindest der sparsame Umgang mit fertigen Grillsoßen und Kräuterbutter ist angeraten.

Wer zum Würzen reichlich Kräuter oder auch Zitronen und Limetten verwendet, der vermisst die meist stark zuckerhaltigen oder fetten Soßen kaum.

Aber auch für alle die, die ohne Soße nicht auskommen findet sich eine Lösung in Form von Joghurt- oder Quark-Dips, die sich ohne viel Aufwand in allerlei Variationen kreieren lassen. Durch die Verwendung von verschiedenen Gewürzen und Kräutern wie Petersilie, Schnittlauch, Dill, Salbei – ganz nach persönlichem Gusto – in Verbindung mit fein gehackten Tomaten, Paprika, Gurke oder für diejenigen, die es feuriger lieben auch mit Chilischoten, können sehr schmackhafte Dips zubereitet werden.

Auf diese Weise können auch alle, die sich kalorienbewußt ernähren, die Grillsaison mit gesunden Zutaten und ohne schlechtes Gewissen nach Herzenslust genießen.

2 Kommentare zu “Grillparty”

  1. Slim-Marie schreibt:

    Hallo,
    der Artikel passend zur Grillsaison ist sehr interessant! Vor allem die Tipps mit den Soßen und der Butter. Die hauen ganz schön rein…
    Als Vegetarier kann ich allerdings sagen, dass ich es sowieso immer leicht habe, denn fettiges Grillfleisch kommt bei mir nicht auf den Rost. Wenn man Auberginen, Zucchini, Mais oder Tofu-Spieße statt Fleisch nimmt, hat man eine kalorienarme Alternative, die auch noch super schmeckt und leidfrei ist.
    Im Internet sind auch sehr viele tolle Artikel und Rezepte zu finden. Dieser allgemeine Artikel hat mich besonders überzeugt und angesprochen: http://www.vebu.de/gesundheit/praeventionvonkrankheiten/uebergewichtundadipositas

    Viele Grüße von der Slim-Marie

  2. Laetitia schreibt:

    Vielen Dank für Deinen freundlichen Kommentar liebe Slim-Marie.
    Du hast natürlich vollkommen Recht, dass sich mit der Verwendung von Gemüse als Grillgut nochmals Kalorien einsparen lassen.
    Falls Du als Vegetarierin nicht auf Milchprodukte oder Käse verzichtest, kann ich Dir auch mit Feta gefüllte Tomaten mit reichlich Basilikum in Alufolie gegrillt empfehlen. Das schmeckt auch super-lecker.
    Liebe Grüße
    Laetitia

Kommentar schreiben