Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Abnehmen ohne Verzicht

Heute gab es Maultaschen. Mein Mann hat den Tag fast ausschließlich in der Küche verbracht, um uns selbstgemachte vegetarische Maultaschen zum Abendessen zu servieren. Da habe ich mich den ganzen Tag drauf gefreut. Da der Liebste Schwabe ist werden die bei uns nach alter Sitte auf der Schwäbischen Alb. angebraten und mit Kartoffelsalat serviert.

Das ist eine nicht ganz so magere Angelegenheit, aber wenn mensch ein paar Kleinigkeiten beachtet, auch kein Problem. Erst einmal wird das Öl für den Kartoffelsalat reduziert, dass passiert hier aber schon ganz selbstverständlich. Dann gibt es nicht wie früher 8 Stück davon, jedenfalls nicht für mich, sondern ich begnüge mich mit 4. Das reicht auch völlig aus.

Danke des AIQUM Programms habe ich mich ja daran gewöhnt zu Frühstücken und auch zwischendrin etwas zu essen, so dass zu den Hauptmahlzeiten nicht mehr so mit Fressattacken zu rechnen ist.

Maultaschen a la Viktor

Außerdem habe ich einen Teil das Kartoffelsalates durch Selleriesalat ersetzt, der deutlich fettarme ist und dadurch auch weniger Kalorien hat.  Nach wie vor esse ich ja auf diesem Teller der ein wenig kleiner ist, wie ein normaler flacher. Das gibt wirklich das Gefühl eine Riesenportion gegessen zu haben, obwohl das nun wirklich nicht der Fall ist.

Das ich ein den Kartoffelsalat durch den Selleriesalat ersetzt habe, könnte mich meine „Schwäbin Ehrenhalber Plakette“ kosten, aber ich hoffe mal das das unter uns hier bleibt und ich noch mal davonkomme. Jetzt lebe ich denn auch mal gleich richtig gefährlich, mir hat das ganze mit dem Selleriesalat besser geschmeckt als mit Kartoffelsalat. Aber das nur am Rande. Insgesamt war alles sehr lecker und ich freue mich gleich noch auf ein schönes Stück Schokolade.

Info zu Maultaschen: Diese Teigtaschen wurden ursprünglich in der Fastenzeit und am Freitag gereicht und zwar mit Fleischfüllung. Da wurden sie dann „Herrgotts Bescheisserle“ genannt. Was ich ganz entzückend finde.

2 Kommentare zu “Abnehmen ohne Verzicht”

  1. Requendel schreibt:

    Wow Karin, das sieht so richtig lecker aus. Das Rezept hätte ich gerne mal und die Maultaschen wären auch was für unser Gelage oder?
    *grins* Herrgotts Bescheisserle ist wirklich ganz wunderhübsch und alle Achtung zu Deiner Ehrenplakette.
    Mir ist es nie gelungen eine „Thüringerin ehrenhalber“ zu werden weil ich die Nationalspeisen nicht mag….Kartoffelklöße halb und halb und vor allem könnte ich mich bei Gänsefleisch schütteln…..Du solltest mal den sparsamen Blick sehen wenn ich mir neben dem großen Kloßtopf einen kleinen Topf mit Pellkartoffeln auf den Herd stelle…
    lg
    Renate, die diesen Abend total genießt

  2. Karin schreibt:

    Hi Renate, die göttin sei dank, oder leider, gibt die schwäbische Küche genug her das ich so richtig gerne mag. Das Rezept für die Maultaschen kannst du gerne kriegen. Ich werde es nachher mal aufschreiben. Die Füllung die wir machen stammt aus einem alten Kochbuch und ist vegetarisch, was mich damals überrascht hat. LG Karin

Kommentar schreiben