Festessen und weiter abnehmen

Mein Mann und ich habe gestern mal geplant was wir über die Pfingsttage so essen wollen. Wir beide wollten uns was Schönes gönnen und ich habe schon damit gerechnet wieder recht hohe Kalorienpauschalen für die Tage einzusetzen. Aber zum Glück kam es anders. wir wundern uns selbst.

Die Kalorien die ich für die Tage eintrage liegen eher an der unteren Grenze. Wir sind beide gierig nach Rohkost, Salat, Obst und fettarmen Zutaten. Nichts Schweres bei diesem Wetter. Das einzige was mächtiger ist, ist die Rhabarbergrütze, die ich eben gekocht habe. Die hat einfach ganz schön viel Zucker, obwohl ich einen Teil auch schon durch Stevia ersetzt habe.

Spargel, ein Hauch Serrano-Schinken ohne Fettrand, neue Kartoffeln, oder auch Geflügelbratwürstchen vom Bio-Laden, haben nicht so unendlich viele Kalorien. Mein Bedürfnis nach Süßem wird durch den Soja-Bananen-Drink völlig befriedigt. Bei diesem Wetter mixe ich noch zwei Eiswürfel mit, dann brauche ich kein Eis mehr. Mein Mann schleckt derweil sein Eis. Ja und dann gibt es natürlich noch die Grütze.

Wenn wir so überlegen was wir wollen, kommt immer als erstes Salat, Salat und noch mal Salat. Da wir das schöne Wetter auch draußen ausnutzen wollen, brauchen wir Essen für unterwegs. Ideal dafür ist Räucher-Tofu. Ich packe uns eine Dose mit in Streifen geschnittenen Tofu, eine andere voll mit Rohkost, und dazu gibt es zwei Scheiben Knäckebrot für jeden und hinterher einen Müsli-Keks. Das sättigt gut und reicht völlig aus, es ist ein ideales und einfaches Picknick das keine großen Vorbereitungen braucht.

Unser Einkauf ist auch sehr einfach und recht preiswert geworden, durch diese leichte Küche. Mich freut dass das so automatisch passiert und wir überhaupt nichts anderes mehr wollen. Das sah vor ein paar Jahren noch ganz anders aus. Es gelingt also wirklich Gewohnheiten zu ändern. Man muß nur Geduld haben und dran bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*