Yogaübungen für zu Hause

Jahrelang habe ich mir gewünscht Yoga zu machen, aber irgendwie habe ich nie den richtigen Zugang gefunden. Immer mal wieder nahm ich mir Übungsbücher mit, überlegte sogar einen Kursus zu machen, was aber an meinen verrückten Tagesablauf und meiner Aversion gegen Gruppen scheiterte. Zwei Bücher haben mir nun geholfen in die Thematik hineinzufinden.

Schlampenyoga von Milena Moser

Hier sprach mich erst einmal der Titel an, und natürlich das ich Milena Moser als Autorin sehr schätze. Also bekennende Schlampe dachte ich natürlich sofort: Das ist was für dich! Den Test im Buch habe ich auch mit der vollen Punktzahl bestanden.

Aber im Ernst: Das Buch ist ein guter Wegweiser durch den Yogadschungel. Frau Moser beschreibt anhand ihrer eigenen Erfahrungen wie sie zu einem regelmäßigen, effektiven Yogaüben gefunden hat. Humorvoll und informativ.

Das zweite Buch ist:

Yoga für Seele, Geist und Körper von Gertrud Hirschi

In diesem Buch hat Frau Hirschi 52 Wochenpläne mit jeweils 7-8 Übungen zusammengestellt. Es ist leicht verständlich, sehr gut aufgebaut und der Anleitungsteil ist überschaubar, enthält aber alles wissenswerte für ein Hometraining. Die Übungen steigern sich von Woche zu Woche und haben jeweils ein Thema. Am Ende der Asanas gibt es eine kleine Meditation.

Viktor und ich arbeiten jeden Morgen nach diesem Buch, und es geht uns sehr, sehr gut damit. Wir beginnen den Tag nach ungefähr einer halben Stunde Yoga Übungen sehr entspannt und fröhlich.

Also wer schon immer mal mit dieser meditativen Sportart geliebäugelt hat, sollte vielleicht einmal einen Blick in diese Bücher werfen. Sicher gibt es auch viele andere Anleitungs- und Erklärungsbücher die sehr gut sind, mir haben diese hier halt am meisten geholfen.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*