Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Wir haben eine neue Mitbewohnerin

Suka

Und zwar heißt die Dame Suka, ist 4 Monate halt und ein Huskymix. Wahrscheinlich ist da Podenko mit drinnen.
Gestern sind wir nach Wulfstorf gefahren um in der Polarhunde Auffangstation einen Siberian Husky kennenzulernen den wir uns im Internet angesehen haben. Das Tier ist ein Traum, aber leider für uns ungeeignet, da er aus einer sehr sportlichen Zucht stammt. Ausserdem wäre er nicht mit Katzen klargekommen. Wenn ich schreibe das er sportlich ist, denn meine ich nicht, dass ein Tier hier nur drinnen sitzen soll. Aber der war derart, dass ihm 3 – 4 Stunden spazierengehen am Tag nicht reichen würden und er auch nicht am Rad laufen könnte, da er hinter jedem Hasen oder jeder Katze her wäre. Das wäre für ihn und uns Quälerei gewesen.
Suka, war mir gleich aufgefallen auf der Station. Sie war das einzige richtige Baby und gleich recht zutraulich. Viktor glaube ich, tendierte gleich eher zu dieser kleinen Schönheit. Ich musste mich erst von Quova durch den Wald schleppen lassen, damit ich kapiere das er nichts für mich ist. Nur mal so zur Info: Huskys wiegen schon mal locker 30 kg und können das 9 fache ihres Körpergewichtes ziehen.
Nun langer Rede kurzer Sinn. Suka ist bei uns eingezogen und benimmt sich bis jetzt vorbildlich. Sie ist sehr lieb, bereit sich mit Katzen anzufreunden und sehr liebebedürftig.
Wir sind erstaunt wie gut erzogen sie bereits für 4 Monate ist. Denn immerhin hat sie nur die Pflegestelle der Spanienhilfe kennengelernt und das Leben auf der Station. Es spricht sehr für die Art wie da gearbeitet wird, dass sie trotzdem so sozialisiert ist. Für einen 4 Monate alten Hund mit der Geschichte ist es nicht selbstverständlich das sie stubenrein ist und die erste Nacht im neuen Heim ohne Jaulen und ohne Möbel annagen übersteht.
Wir haben gerade unsere Morgenrunde hinter uns und sind nun noch ein wenig müde. Gestern war ein sehr langer Tag und gleich lege ich mich noch ein wenig hin. Übrigens habe ich von meiner Runde durch den Wald mit Quova Muskelkater in Beinen und Bauch. Denn ich habe ihn mit einem Bauchgurt geführt, da er schon mal dazu neigt den Leuten die Arme zu lang zu ziehen.
Wer sich einen Hunde zulegen möchte, dem kann ich diese Adresse nur empfehlen. Hier mal der Link: Polarhunde in Not.

3 Kommentare zu “Wir haben eine neue Mitbewohnerin”

  1. Silke schreibt:

    Hallo Karin
    was für eine Schönheit eure Suka. Ich wünsch euch ne zauberhafte Kennenlernphase möge sie weiterhon so reibungslos verlaufen.

    Herzlich Willkommen Suka

    LG
    Silke

  2. Requendel schreibt:

    Na das war also der Grund warum Du etwas still warst. Mensch ist die schön und Du hast es tatsächlich geschafft Viktor zu überzeugen!!!
    Dann wünsche ich euch euen wunderbare Zeit miteinander und ich bin schon gespannt euer neues Familienmitglied kennen zu lernen. Spätestesn Sylvester, wenn die Wohnung noch frei sein sollte und Beate und Thomas damit einverstanden sind.
    lg
    Renate

  3. Karin schreibt:

    Moin ihr Lieben, danke für die guten Wünsche. Ich hoffe mal auch das wir gut klarkommen. Denke aber es wird gehen. Die Kleine ist einfach goldig.
    Still war ich eher aus gezwungenen Gründen. Wir haben sie ja auch Niedersachen geholt, sind da mit den Hunden spazierengegangen und waren erst um 19:00 wieder hier. Dann noch mit ihr raus und dann hat Quova mich so ausgepowert das ich nur noch schlafen wollte. LG KArin

Kommentar schreiben