weiter mit dem Putzen – weiter mit dem Abnehmen – mit Musik geht alles besser

Im Moment geht es mir wieder richtig gut, ich habe einen Energieschub und setze ihn in Bewegung um. Es muss auch sinnvolle Bewegung sein, am Schreibtisch zu hocken ist gerade überhaupt nichts für mich.

Mir tut es gut mal so richtig zu wirbeln. Es ist in den letzen Wochen so viel liegen geblieben. Während der Rauhnächte wird ja nur das Nötigste gemacht und so haben wir noch jede Menge Dreck und Muff aus dem letzten Jahr hier herumliegen.

Heute habe ich ein Fest aus dem Putzen gemacht. Gerade dieser Frühjahrsputz ist für mich schon einen Festvorbereitung und ich denke über alten Müll und alte Sorgen und Gedanken und Gefühle auch in mir drin nach. Wenn wieder was Unangenehmen hoch kommt kann ich es wunderbar symbolisch mit dem Putzwasser wegspülen, an alten zähen Flecken kann ich herumpolieren und überhaupt, es reinigt nicht nur die Wohnung sondern auch meine Gedanken.

Heute habe ich mir ein lautes und langes Musikprogramm zusammengestellt. Begonnen habe ich mit Jazz, und zwar mit Kodò und Yosuke Yamashita .

Das hat mich auf einen aktiven Tag eingestimmt. Es folgte etwas ruhiger Eric Clapton unplugged. Dabei habe ich mit den Fenstern begonnen. Weiter ging es mit etwas härterer Kost. Dabei hatte ich Lust zum Tanzen und musste aufpassen dass ich nicht von der Leiter falle weil ich so herumgezappelt habe. Überhaupt hatte ich so gute Laune, ich habe beim Putzen getanzt so gut es möglich war. Dabei ging auch die ödeste Arbeit gut von der Hand. Ach ja, ich habe mich an meiner neuen Kraft gefreut. Ich merke den Unterschied wirklich. Erstens fühle ich mich oben auf der Leiter total sicher. Früher war das anders, da mochte ich mein Gewicht keiner Leiter anvertrauen und ich habe da oben immer unsicher vor mich hin gewackelt. Heute habe ich ein Tänzchen auf der oberen Plattform gewagt! Beim Polieren kann ich wesentlich länger und wesentlich stärkeren Druck ausüben. Alles geht mir leichter von der Hand und strengt mich wesentlich weniger an. Das macht Spaß und dafür lohnt sich der Sport. Tja zum Putzen trage ich noch gerne meine alte 46 Jeans auf. Als ich mich heute reckte ist sie mir einfach so vom Hintern gerutscht. Das sind auch so nette Momente, obwohl ich das nicht so klasse fand weil ich gerade oben auf der Leiter war und in unserem großen Fenster wie im Schaufenster stand.

Gut, beim Fensterputzen lief dann also Gary Moore mit After the War. Nach den Fenstern ging es dann daran meine Bücher weiter zu entstauben. Das ersetzt das Hanteltraining völlig. Ich habe bergeweise Bücher hin und her geschleppt und sie aus dem Fenster ausgeschüttelt. Immer so zwei bis drei Bücher in einer Hand. Das geht ganz schön auf die Arme. Und immer wieder hoch und ‚runter. Ich weiß nicht wieviel Kniebeugen ich heute gemacht habe. Es war schon schön das zu können. Mein Rücken hat es auch gedankt denn früher hätte ich mich nach unten gebeugt was den Rücken sehr belastet hätte. Tja um dann weiter meinen Schwung zu behalten habe ich dann noch Pat Benater mit In the Heat of the Night ausgewählt Das ging ab und war genau das richtige. Ich habe eigentlich die ganze Zeit getanzt beim Räumen. So macht mir das Putzen Spaß. …huch, was rede ich da? Aber heute hat es mir wirklich Spaß gemacht. Es tut einfach gut und bringt frischen Wind in die Wohnung. Meinen Mann habe ich auch mit angesteckt, er hat einige liegen gebliebene Dinge erledigt und heute Abend werden wir uns zur Belohnung einen schönen Musikabend machen, mit guter alter Rock Musik. Das Weiße Album der Beatles steht schon im Programm.

Und eben habe ich mal überlegt wie lange ich geackert habe und was ich an Kalorien verbraucht habe. Das hat sich auch in der Hinsicht gelohnt. Bei Aiqum habe ich als Freizeitumsatz unter „Haushaltstätigkeiten mittlere Belastung“ meine Zeit eingetragen und mit dem was heute noch dazu gekommen ist habe ich weit über 1000 Kalorien verbraucht. Das macht sich natürlich gut in der Energiebilanz bemerkbar.

Übermorgen habe ich wieder Figurtest. Ich gehe davon aus dass ich etwas abgenommen habe, wenn auch nicht viel nach dem riesigen Sprung beim letzten Test. Ich bin ganz zuversichtlich.

5 thoughts on “weiter mit dem Putzen – weiter mit dem Abnehmen – mit Musik geht alles besser

  1. Ach wie schön das du wieder fit bist. Yosuke Yamashita und Kodo laufen hier die letzten Tage auch oft. Ich liebe diese CD, besonders die Version des Ravelschen Bolero´s. LG Karin

  2. […] eine Kur wirkt bei mir Wunder gegen die Frühjahrsmüdigkeit, geben Frust weil das Wetter so seltsam ist und […]

  3. Hey Karin,
    ja, die Version ist wirklich absolut spitze. Und ich finde es auch spitze das ich diesen Energieschub habe. Heute hatte ich einen total aktiven Tag und genieße den Feierabend.
    lg
    Renate

  4. AE

    na, zu dem thema gibt´s ja die unbedingt passende platte:
    „Musik zum dabei putzen“ von I.H.Ska.
    …macht garantiert ´nen schlanken fuß…;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*