Wasser trinken ist wichtig beim Abnehmen

Hier wird hauptsächlich über Essen und Sport geredet, mir fällt gerade auf dass das Trinken eine Komponente ist, die enorm wichtig ist für das Abnehmen.

Hier ein schöner Beitrag aus dem Aiqum-Forum, der viele zum Überdenken das Trinkverhaltens gebracht hat.

Die meisten von uns trinken zu wenig, ich habe es auch bei mir selbst gemerkt. Selten bin ich auf das Minimum von 1,5 Litern gekommen und mein Mann schafft es bis heute nicht. Als ich mit dem Abnehmen begann trainierte ich das regelmäßig Trinken und inzwischen hat es sich eingependelt auf tägliche 2-3 Liter und auch öfter mal mehr. Weniger nie, das würde ich sofort an Kopfschmerzen, Müdigkeit und allegemeinen Unwohlsein merken.

Ich habe mich daran erinnert warum man sich das Trinken so abgewöhnt hat, anscheinend gab es zu Beginn der 60ziger, als ich erzogen wurde, noch eine andere Lehrmeinung zum Thema Trinken. Auf jeden Fall wurde es reglementiert und es wurde in der Regel auch nur zu den Mahlzeiten etwas getrunken. Tee zum Frühstück und zum Abendessen, meist auch nur eine normale Tasse, und mittags gab es bei uns nie Gläser auf dem Tisch. Da kam dann Flüssigkeit aus der Suppe. Getränke im Vorrat zu haben war ungewöhnlich.
Jetzt, seit dem ich mehr trinke, geht es mir allgemein besser. Ich kann es auch ganz deutlich an meiner Haut sehen, wenn ich mal eine Weile doch zu wenig getrunken habe.

Und vor allem ist es geradezu unglaublich, wie es sich auf das Abnehmen auswirkt. Es gab Wochen, in denen ich mich am unteren Rand der erlaubten Kalorien hielt, in denen ich sehr aktiv war und eine extrem gute Energiebilanz hatte, und doch hatte ich nur eine minimale Abnahme. Das war natürlich enttäuschend, aber wenn ich mir überlegt habe was der Haken war, bin ich aufs Trinken gekommen.

Anders herum habe ich das auch erlebt und erlebe es auch jetzt gerade wieder. Wenn ich viel esse ist es mit der Zunahme nicht ganz so schlimm, wenn ich extrem viel Trinke. Zur Zeit komme ich auf regelmäßige gut 3 Liter und das bekommt mir sehr gut, gerade weil ich verstopfte Nebenhöhlen habe.

Also ist es für alle, die eigentlich ganz vernünftig leben, sich genug bewegen und mäßig essen und doch nicht abnehmen mal einen Versuch wert, die Trinkmenge drastisch zu erhöhen. Manchmal wirkt das wahre Wunder. Ich sage manchmal, es gibt natürlich keine Garantie.

Es gibt, meines Wissens, auch keine Obergrenze beim Trinken, nur Menschen mit Herzschwäche sollten aufpassen (bitte um Korrektur wenn ich jetzt was Falsches geschrieben habe)

Ach ja, stilles Mineralwasser ist das Getränk der Wahl, aber auch Leitungswasser ist sehr gut, dazu noch ein aktueller Beitrag.

3 thoughts on “Wasser trinken ist wichtig beim Abnehmen

  1. Danke für die Infos. Ich finde es klasse, dass Wasser nicht mehr nur als notwendiges „ETWAS“, sondern langsam aber sich als „DAS BESONDERE ETWAS“ gesehen wird.

  2. Anoo

    Also ich denke schon dass trinken sehr gesund ist aber zum Abnehmen ist echt am wichtigsten einfach gesunde Ernährung und aufs nötigste reduziern… Damit hab ich in einem Monat 5kg runterbekommn=) (von 64 auf 59)
    Aber ich versuch mal in nächster Zeit mehr zu trinkne und schaun obs dann immernoch so weiter geht/besser/schlechter…

  3. Sara

    Danke für deinen Beitrag, ich möchte nur noch dazu beifügen, dass es sehr wohl möglich ist seine Obergrenze beim trinken zu erreichen. Bei zu übermäßigem trinken kann ein Organversagen eintreten, woran auch schon manche gestorben sind. VOrallem handelt es sich dabei darum dass man nicht in zu kurzer Zeit zu viel trinken soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*