Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


und wieder verändert sich mein Körper

Vor einiger Zeit habe ich schon mal über mein Staunen geschrieben, wie sehr sich mein Körper verändert durch das Abnehmen und vor allem durch den Sport.

Im Moment scheint es wieder einen Sprung zu geben, das liegt vielleicht daran dass ich mein Kräftigungsprogramm intensiviert habe. Ich mache Montag den Oberkörper, Dienstag den Unterkörper, Mittwoch Pause, Donnerstag unten und Freitag oben und das Wochenende Pause. Das ist ein guter Rhythmus mit dem ich schon länger gut zurecht komme.

Dazu sehe ich auch darauf, dass die Belastung ausreichend ist, ich fasse das Band so kurz dass ich die erforderliche Anzahl an Wiederholungen so gerade eben hin bekomme, dass mir die letzen drei Wiederholungen schon richtig viel abverlangen.

Gestern habe ich ein Träger-T-Shirt angezogen und natürlich fielen mir sehr negativ die Hautlappen an den Oberarmen auf. Hoffentlich legt sich das noch etwas, aber rechnen tue ich nicht damit. Ich muss mich eben dran gewöhnen. Aber wenn ich den Arm seitlich strecke und die Haut nach unten hängt, sehe von oben auf meine Schulter und meinen Oberarm und das hat mich gestern fast umgehauen. Seit ich denken kann, oder besser gesagt seit ich darauf geachtet habe, hatte ich abfallende Schultern. Ich habe das als Tatsache hingenommen und gedacht dass ich nie was daran ändern kann. Lästig ist es weil ich nie eine Tasche über der Schulter tragen konnte, der Riemen ist mir sofort abgerutscht.
Gestern habe ich eine ganz neue Form gesehen. Na klar, sie sind immer noch abfallend, aber ganz am Ende, da wölbt sich eine kleine Kugel hoch, die dem Taschenriemen den Weg nach unten versperren kann. Mensch meine Schultern sehen völlig anders aus und gerade die Schultern habe ich in der letzen Zeit verstärkt trainiert. Sie wirken glatter, runder, nicht mehr so knochig. Ich habe mal aus Spaß etwas vor dem Spiegel posiert und habe versucht mal diesen und mal jeden neu erworbenen Muskel anzuspannen. Es geht tatsächlich, ich kann meinen Brustmuskel anspannen, der einen schönen Übergang zur Schulter gibt, ich kann die Schulter vorne und seitlich anspannen und die Arme sowieso. Die Rückseite meiner Arme ist schon fester und es bilden sich kleine Wölbungen in dem Hautlappen. Wenn die Haut nicht hängen würde, dann hätte ich zwar noch sehr dünne Arme, aber doch liegen schon deutlich zu erkennende Muskeln um die Gelenke und Knochen. Ich habe verschiedene Haltungen ausprobiert damit bestimmte Muskeln besser zur Geltung kommen, das war lustig und ich fand es auch leicht albern, aber es war doch ein tolles Gefühl zu sehen was sich getan hat, besser gesagt was ich getan habe.

Ich war nie körperlich stark, war immer ein Sportmuffel, habe nie Freude an Bewegung gehabt, ich weiß auch nicht wieso. Irgend eine Sperre war da, ich habe es mir sogar irgendwie verboten.

Aber so langsam kommt das gute Gefühl und es ist wirklich spannend zu merken, dass ich eindeutig an meinem Körper bauen kann.

Das Ganze funktioniert hier bei mir zuhause, wirklich nur mit den Bändern und einer Matte. Das hätte ich mir vorher wirklich nicht vorstellen können.

Jetzt will ich mal sehen ob ich meine Schultern noch etwas optisch verbreitern kann und in der nächsten Zeit wird mein Rücken eine Sonderbehandlung bekommen, ich werde mir bei AIQUM das Rückenprogramm auswählen, bis jetzt hatte ich immer das Ganzkörpertraining gewählt.

Kommentar schreiben