Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Training im Studio

So, nun ist unser Vertrag angelaufen und wir waren das erste Mal so ohne Termin beim Training. Ich fand es war einfach klasse, nicht zu voll und wir konnten uns in Ruhe die Geräte noch mal ansehen und das Einstellen üben. Tja und dann natürlich auch in Ruhe die Übungen machen.  Heute waren wir richtig konzentriert und mit Ruhe dabei, dass die Wirkung durchkommt. Ich merke jetzt schon dass der Muskelkater kommen wird und ich fühle mich richtig durchgearbeitet. Danach noch eine halbe Stunde auf dem Crosser und nun reicht es mir total.

Es ist aber ein so gutes Gefühl was getan zu haben und dieser graue, trübe regnerische Sonntag, an dem wir sonst nichts weiter geplant hatten, hat nun eine ganz andere Qualität gewonnen.

Mir macht es Spaß mit Menschen zusammen zu trainieren, auch wenn jeder seinen Plan abtrainiert, ist es doch eine gute Atmosphäre die einen bei der Stange hält. Man geht dort hin um richtig zu ackern und es ist gut zu der Gruppe zu gehören, die was für sich tut und sportlich ist oder werden wird.

Wir werden das regelmäßig am Wochenende zusammen machen denn da können wir auf die Buskarte zu zweit fahren. Innerhalb der Woche macht jeder seinen eigenen Turn und vor allem auch die eigenen Kurse mit.

Am Mittwoch fahren wir aber noch mal zusammen hin zu dem Stretching Kurs. Ich freue mich jetzt schon darauf.

3 Kommentare zu “Training im Studio”

  1. Karin schreibt:

    Klasse das es euch gefällt. Ich hab auch Sport hier. Teig kneten. Bin am Backen für Morgen. Hefekranz, weil halbwegs mager und Schokokuchen für die Inileuchte. Dann noch Obstsalat und alle sollten glücklich sein. Nach weiterer Bewegung ist mir heute nicht, aber das ist auch in Ordnung. Alles Liebe und viel Spaß mit dem Muskelkater. Ist immer ein gutes Zeichen, denn es zeigt das mensch welche hat. LG Karin

  2. Requendel schreibt:

    Danke Karin und viel Spaß beim Backen, das ist ja auch eine total schöne Beschäftigung und man darf das Kneten nicht unterschätzen. Wenn ich mal wieder eine riesen Brotbackaktion mache, merke ich das hinterher auch immer ganz gut.
    Ja, wir genießen das Gefühl jetzt und es ist auch wichtig dass wir sofort losgelegt haben damit sich schnell eine Regelmäßigkeit einstellt.
    bis bald
    Renate

  3. Karin schreibt:

    Mit der Regelmäßigkeit hast du recht. Ich finde es auch toll das Jürgen auch geht. Das wird euch beiden gut tun. So wie uns das gemeinsame Teigkneten. Ich habe ja keine elektrischen Handrührgeräte und knete, rühre, schlage (Sahne, Eischnee) alles von Hand. Es ist echt ein tolles Muskeltraining und spart Energie. LG Karin

Kommentar schreiben