Schreibblockade überwunden

Mehrmals habe ich ja hier geschrieben, dass ich die letzte Zeit arg bedrückt war, weil ich eine Schreibblockade hatte. Also nicht was den Blog betrifft, da war ich nur faul. :-). Nur meine eigenen Geschichten konnte ich auf einmal nicht mehr aufschreiben. Es war wie vertrackt, die waren in meinem Kopf, die Protagonisten hämmerten von innen und schrien: „Wir wollen raus!“ und ich fand den Schlüssel nicht.Seit letzter Woche fließt es wieder. Ich habe meine Geschichte über 2 ungewöhnliche alte Damen begonnen und es macht mir Spass. Regelmäßig schreibe ich jeden Tag 2 – 3 Stunden an der Sache und freue mich.
Mein Mann hat gestern die ersten Seiten gelesen und ist begeistert. Falls jetzt jemand denkt, na ja was soll der Typ machen, ist ja schließlich ihr Mann. Dem sei versichert, dass mein Mann was kreative Arbeiten betrifft, einfach gnadenlos ist. Er hat da hohe Ansprüche an sich selber und nicht weniger erwartet er von anderen. Daher hat mich sein Lob besonders gefreut.
Heute nachmittag werde ich eine Freundin besuchen die ebenfalls schreibt und so haben wir einen Austausch. Ich lese ihre Sachen gegen und sie meine. Diese Treffen sind immer das reinste Ideenfeuerwerk.
Das Schreiben hat auch interessante Auswirkungen auf mein Essverhalten. Ich bin da sehr viel entspannter. Regelmäßige Mahlzeiten und die Bewegungseinheiten werden strikt eingehalten. Da empfinde ich keinen Zwang, es ist eher das mich das Schreiben erleichtert, und das ich durch die langen Computerzeiten mehr Bewegung brauche. Gefällt mir gut.  

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

6 thoughts on “Schreibblockade überwunden

  1. He Karin,
    es freut mich dass es fluppt bei Dir, in dieser und ich jener Hinsicht!!!
    lg
    Renate

  2. Ja, ist ein schönes Gefühl einiges loslassen zu können. Alles Liebe Karin

  3. So fallen einen immer neue Ideen ein. MfG Jens

  4. Gute Ideen entstehen bei mir in Gesprächen. MfG David

  5. Brigitte

    Hallo Karin,
    ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Ich habe Deinen Artikel gelesen und fand ihn sehr interessant. Nun mein Problem. Ich habe auch eine Geschichte im Kopf und möchte sie schreiben. Also ein Buch schreiben. Ich finde keinen Anfang, weil ich noch nie so etwas gemacht habe. Könntest Du mir einen Tipp geben, wie ich das Ganze händeln soll/könnte?
    Lieben Dank und weiterhin viel Schreiblust.
    Gruß Brigitte

  6. Hallo Brigitte, hmm wie anfangen. Das ist sehr komplex für hier in den Kommentaren. Wenn du magst kannst du mir ja ne E-mail mit deinen Fragen schicken und ich versuche sie dann konkret zu beantworten. Ka-rit@karit-art.de
    Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*