Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Obst macht satt

Ich habe gerade mal überlegt was ich heute so gegessen habe. Zum Frühstück eine Scheibe Vollkornbrot mit Hefepaste, Quark, Kresse Schnittlauch und Gurkenscheiben und dazu einen Apfel(das ist zur Zeit mein Lieblingsfrühstück). Danach hatte ich insgesamt drei Obstmahlzeiten. Und das ohne groß darüber nachzudenken, ich habe das gegessen wonach mir war.

Äpfel, Grapefruit, Banane, Trauben und zwei Birnen waren dabei.

Ich fühle mich immer noch pappsatt und werde zum Kaffee nur eine Scheibe Knäckebrot knabbern.

Hätte man mir früher erzählt dass ich das mal so mache ohne mich an einen strengen Diätplan zu halten, und hätte mir jemand erklärt dass man sich nach nur Obst satt und gut fühlt, hätte ich ihn für verrückt erklärt.

Ich war ein Obst-Muffel, nur wenn es Exoten wie Ananas, oder die ersten Erdbeeren waren, mochte ich Obst. So einmal die Woche…höchstens.

Und nun brauche ich täglich mindestens eine große Obstmahlzeit und einen Apfel ganz regelmäßig zum Frühstück. So esse ich pro Tag meist ein bis zwei Äpfel, dazu noch zwei Sorten anderes Obst, eins davon soll saftig sein, je nach Jahreszeit. Ab und zu ist auch eine Banane dabei.

Das hätte ich früher nie gedacht. Und jetzt in der Pause, in der ich eigentlich nicht mehr groß über Essen und Kalorien und Abnehmen nachdenke, passiert mir so ein Tag an dem ich bisher fast nur Obst mag. Heute Abend gibt es Kartoffel/Möhren/Apfelgemüse mit ein paar fettarmen Schinkenwürfeln, also ist noch einmal Obst dabei, wenn auch gekocht.

Eigentlich ist das ein guter Ausgleich, denn gestern und vorgestern habe ich ganz schön zugelangt.

Wie gut dass das funktioniert, wie gut dass mein Körper sich anscheinend von selbst regelt und ich nicht mehr darüber nachdenken muss dass ich jetzt mal wieder einen Ausgleich brauche. Und doppelt gut dass ich gelernt habe diese Signale zu verstehen und mich danach zu richten.

Hach, das sind so Sachen die mir Freude machen und die mir zeigen dass ich nicht nur Kilos verloren habe, sondern dass ich mein Essverhalten geändert habe und tiefgreifendere Veränderungen stattgefunden haben.

Kommentar schreiben