Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Muskelkater ist weg

Heute war ich dann ja wieder im Studio. Eigentlich wollte ich ja nur Herz-Kreislauf-Training machen, aber als ich so auf dem Cross-Trainer stand aufwärmte und lockerer wurde, bekam ich doch Lust auf die Kraftrunde.

Und diesmal ging es so gut wie nie. Ich habe volle Wiederholungen geschafft und konnte teilweise 5 Kilo mehr auflegen. Es war schön leer im Studio, alle waren noch wach und der Betrieb lief erst langsam an. Einige Studenten erholten sich dort von der Schreibtischarbeit und die eine Frau aus dem Bauch-Rücken-Kurs habe ich wieder getroffen. So langsam ist der Laden mir nicht mehr fremd, ich finde es gut dass er ganz klein ist und sich alles auf einer ehemaligen Fabriketage abspielen kann. Ich kenne einige Leute schon vom Sehen und überhaupt, die Stimmung ist gut. Nur diese blöden Bildschirme, die überall hängen, könnten sie weglassen. Aber ich muss ja nicht drauf gucken.

Nach der Kraftrunde bin ich dann noch eine gute halbe Stunde auf dem Laufband recht steil bergauf gewalkt und dabei bin ich richtig ins Träumen gekommen. Der Trainer musste mich zweimal ansprechen bevor ich das geschnallt hatte und bestätigen konnte dass es mir gut geht und alles in Ordnung ist. Ich glaube der achtet noch etwas darauf dass ich mich nicht überbelaste wegen des Bluthochdrucks. Oder achtet er allgemein auf allzu gesunde Gesichtsfarben, kann auch sein. Egal, der Ton ist nett und ich fühle mich langsam so richtig wohl dort.

Und heute geht es mir gut nach dem Sport, nicht mehr so derart aufgeputscht und aufgedreht wie sonst, obwohl ich eher mehr getan habe. Kann sein dass ich mich langsam dran gewöhne.

2 Kommentare zu “Muskelkater ist weg”

  1. Karin schreibt:

    Das sieht so aus. Aber ich finde es wichtig eher mit einem „geringen“ Anspruch an das tägliche Programm zu gehen und dann zu entscheiden. Hallo, ich möchte noch mehr. Also gleich diesen Anspruch zu haben und dann vom Körper ein „nö, so nun aber gar nicht“ zu kriegen, dass schafft Enttäuschung. Die Regelmäßig ist sicher total wichtig. Darum werde ich auch gleich walken gehen und morgen steht Aqua Aerobic auf dem Programm. LG Karin

  2. Requendel schreibt:

    Hey Karin,
    das ist überhaupt die Kunst zu unterscheiden wann es nur ein Aufbrüllen des Schweinehundes ist oder wann der Körper wirklich Ruhe will.
    lg
    Renate

Kommentar schreiben