meine Abnehmgeschichte in „Alles für die Frau“

Heute ist es soweit, meine Abnehm-Geschichte ist in der Frauenzeitschrift „Alles für die Frau“ erschienen.

Ich bin wirklich angenehm überrascht über den Bericht, die Aufmachung und auch die Fotos.

Das war eine spannende Aktion mit zu bekommen, wie so ein Bericht von der Planung bis zum Ergebnis entsteht.

Es gab ein längeres Interwiev per Telefon und dann noch diverse Maisl mit Fragen und Gegenfragen und auch noch ein paar Anrufe. Natürlich noch  das Foto-Shooting bei mir zuhause, von dem ich hier im Blog schon berichtet hatte.

Jetzt liegt hier die Zeitschrift offen auf meinem Schreibtisch und ich bin immer wieder überrascht davon mich so  zu sehen.

Aber insgesamt bin ich wirklich zufrieden mit dem Artikel und es macht sich auch Freude und Stolz breit. 

Es ist komisch, wenn man so lange dabei ist abzunehmen, dann gewöhnt man sich daran so sehr, dass es einem ganz selbstverständlich vorkommt. Da tut es gut ab und zu wieder darauf gestoßen zu werden dass das ja wirklich ein Grund ist stolz auf sich selbst zu sein und dass es eine Leistung ist, die man da vollbracht hat.

10 thoughts on “meine Abnehmgeschichte in „Alles für die Frau“

  1. Na, dann aber herzlichen Glückwunsch! Super, dass ein ansprechender und motivierender Bericht draus geworden ist – es gibt ja auch immer die Gefahr, als „komischer Vogel“ von den Medien verheizt zu werden.

  2. Hey Christiane,

    danke :-). Ja, die Gefahr besteht immer, oder auch dass sie einfach so maßlos übertreiben dass man sich wie ein Lügner vorkommt.
    Aber dies hier ist wirklich in Ordnung.
    lg
    Renate

  3. Wow, dann kann mensch dieses Machwerk ja am Kiosk erwerben und dich life und in Farbe sehen. Werde ich doch mal machen. LG Karin

  4. Wow, da bin ich ja gespannt. Mal sehen ob ich die Zeitschrift wo kriege. Gratulation, dass der Beitrag so gelungen ist.

  5. hey Karin,
    und bist Du noch fündig geworden? Ich muß heute auch noch ein paar Hefte kaufen für die Verwandschaft.
    lg
    Renate

  6. Nee, ich bin noch gar nicht los. *schäm* Aber heute nachmittag.

  7. Huhu Renate,

    ich war heute für die Großeltern einkaufen und im Supermarkt gibt es (natürlich) auch eine Zeitschriftentheke 😉 Habe mir das Heft dann gleich mal mitgenommen 🙂 Ich finde den Artikel echt ok – und die Fotos von Dir gefallen mir richtig gut, Du strahlst so (von innen raus). Toll!

    LG
    Sianna

  8. Danke Sianna, *g*, das Strahlen war mühsame Gemeinschaftsarbeit von der Visagistin, dem Fotografen und mir, es war gar nicht einfach immer wieder zu strahlen! Aber in der Küche fühle ich mich immer wohl und beim Essenzubereiten fühle ich mich sicher, ich denke dewegen wirke ich auf dem Foto gelassen.
    lg
    Renate

  9. […] der Frisörin gab es erst einmal jede Menge Klatsch und Kaffee und Gelächter. Ich habe ihr die Zeitschrift mit dem Artikel über mich mit gebracht und sie kriegte sich überhaupt nicht wieder ein über die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*