gesunde Ernährung passiert automatisch

In den letzen Tagen war ich ja sehr durch den Wind, ausgelaugt und erschöpft. Ich bin es immer noch aber so langsam kommt alles in die Gänge.

Aber wenn wir heute schon nach Kiel fahren würden hätte ich noch Schwierigkeiten, heute brauche ich noch zum Erholen.

Ich habe aber gemerkt dass ich mir wegen der Ernährung nicht viel Gedanken zu machen brauche. Ich habe ja beschlossen mich in dieser Zeit gehen zu lassen, wenn mir danach ist. Wenn ich nun so beobachte was ich esse, dann ist es nicht sehr unvernünftig. Gut, es war war etwas mehr Schokolade dabei als üblich und auch ein Stück Marmorkuchen, aber eben nur etwas Bitterschokolade mehr und nur ein Stück Kuchen.

Dazu habe ich von dem Brotexperiment gegessen. Ich nenne es so, weil es das Ergebnis eines Backexperiments ist und sehr merkwürdig aussieht, aber wunderbar schmeckt. Ich habe noch nicht heraus bekommen wie man ein freigeschobenes reines Roggen-Sauerteigbrot aus Vollkornmehl backt, ohne dass es auseinander läuft und zum Fladen wird. Dieser Fladen ist aber lecker, also was solls.

Ich wollte gestern am Vormittag noch außer der Reihe eine Scheibe von dem Brot essen, das habe ich auch mit Hochgenuss getan…nur die Folge war dass ich so satt war, dass ich den Milchreis am Mittag habe ausfallen lassen. Samstag spät abends hatte ich wieder Lust auf so ein Brot, die Folge war nur ein Apfel zum Frühstück am Sonnntag und überhaupt den ganzen Tag über nur sehr wenig anderes. Irgendwie reguliert sich mein Hunger von selbst und so soll es ja auch sein. So kann ich langsam darauf vertrauen dass es mir schon überhaupt nicht mehr gelingt mich zu überessen.

Ich stelle aber fest, dass mir das eigentlich nur passiert wenn ich Vollkornprodukte und relativ wenig Zucker esse. Vollkornbrot mit Quark und Kräutern bestrichen und mit etwas Schinken belegt sättigt nachhaltig. Ein helles Brötchen würde das nicht schaffen.

Aber jetzt laufe ich los und kaufe Zutaten für Kuchen. Morgen kommt Karin und wir machen uns einen richtig schönen Weiber-Tag und dazu gehört natürlich Kuchen. Dieser wird ganz einfach mit Weißmehl und Zucker gebacken, aber das muss einfach drin sein.

Und ich bin so froh dass ich gerade rechtzeitig wieder fit sein werde. Für heute hätte ich vielleicht sogar absagen müssen.

Hach ich freue mich. Die Männer laufen sich die Hacken platt auf der Cebit und wir genießen den Tag zuhause. Und dann freue ich mich auch darauf am Abend Viktor wieder zu sehen und die anderen Bewohner aus der Wilden 13.

9 thoughts on “gesunde Ernährung passiert automatisch

  1. Hallo Renate, ja erhol dich gut. Hier steht alles in den Startlöchern, gleich schnell einkaufen, dann Blder hängen. Schlüssel für eure Wohnung holen, eine Beratung und dann ins Bett. Morgen früh um 5:30 starten wir dann und ich freue mich so. Eine große Tasche mit Sachen ist gepackt, die sich hier für dich angesammelt haben. Alles Liebe Karin

  2. ja es fügt sich gut und Du hast noch ein volles Programm vor Dir. Gut dass Charlie den Weg zu uns schon kennt. Ich habe hier einen Haufen Klamotten für Dich auf die Kommode geschichtet, ich bin mal gespannt was Du davon gebrauchen kannst.
    Gleich werde ich noch einmal durch mein Zimmer saugen und Kuchen backen und dann werde ich mich einfach nur noch ausruhen. Die Suppe kochen wir dann morgen zusammen, das geht dann schön schnell.
    Morgen früh werde ich noch Brötchen besorgen, damit wir erst mal frühstücken können. Nach der Fahrt habt ihr sicher Lust dazu.
    Hach ich freue mich!!
    lg
    Renate

  3. Hi Renate, wir können auch Brötchen mitbringen, dann brauchst du nicht extra los. Die Grundausstattung an Essen für die Ferienwohnung habe ich für euch. Was du noch einpacken müsstest sind Handtücher, die sind leider nicht mehr in der Wohnung.
    Ich bin so aufgeregt wegen der Ausstellung und so…. Boooaah, das hätte ich nie geglaubt. Ich denke es ist gut, dass ich morgen aus Kiel weg bin, sonst würde ich noch zigmal in die Ini hüpfen und umhängen. Alles Liebe Karin

  4. Hey Karin,
    Brötchen habe ich gerade gekauft und in den Frost gelegt bis morgen. Ja klar, Handtücher hätten wir eh eingesteckt.
    Ich glaube wirklich dass das ganz schön aufregend ist für Dich und es ist eine super Idee einen Tag vorher noch was ganz anderes zu machen und komplett abzuschalten.
    Hach, in garnicht mehr so vielen Stunden seid ihr bei uns!!!
    lg
    Renate

  5. He Renate, so die Bilder hängen und ich bin jetzt auch ruhiger. Es ist wirklich eine schöne Ausstellung. Aber auch wenn es stimmig ist, bin ich froh das ich morgen ausser Reichweite bin. :-)sonst würde ich meinen armen Mann dauernd nerven er soll noch was umhängen oder anders ausleuchten.Am schönsten war.alles Liebe Karin

  6. Marie

    Karin ich glaube du hast ein sehr verständnissvolles und liebenswertes Exemplar Mann erwischt.Ich glaube er hat es gar nicht leicht mit dir..aber er würde es auch gar nicht anders wollen….pflegeleichte Frauen sind langweilig..und wer will das schon.

    LG Marie

  7. Sobald man sich einmal an die „gesunde Ernährung“ gewöhnt hat ist das Ernährungsverhalten dementsprechend. Die Geschmacksnerven sind dann auf die Nahrungsmittel umgestellt. Zum Glück.

  8. Hallo Marie, du hast völlig recht. Mein Mann hat es nicht leicht mit mir, und will es auch nicht leicht haben. Er ist liebenswert, verständnis- und vor allem humorvoll. Ich habe es aber mit meinem verträumten Musiker und Fotografen auch nicht immer einfach. Das ist es glaube ich bei sehr kreativen Menschen nie. Und stur sind wir auch noch. Aber wir kommen so gut aus, dass wir uns bei unserer Hochzeit versprochen haben, dieses und alle weiteren Leben miteinander verbringen zu wollen. 🙂 Alles Liebe Karin

  9. Sich gesund zu ernähren ist heutzutage wichtig und der Körper dankt einen das auch. Gerade auch bei Kinder sollte man auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*