Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Fitness ist besser als ich dachte – kurzer Aktivurlaub zu Jahresbeginn

Von mir auch noch mal ein wunderschönes und gesundes und aktives Neues Jahr. Wir sind nun wieder zuhause gelandet und blicken auf drei erholsame und aktive Tage zurück.

Heide

Meinen Figurtest hätte ich heute gehabt, werde ihn aber lieber morgen in Ruhe hier zuhause machen. Ich bin sehr gespannt wie er ausfallen wird. Ich habe geschlemmt und geschlemmt und mich dabei köstlich amüsiert. Ach ja, natürlich habe ich ein Gläschen Sekt auf die ganze Aiqum-Bande getrunken und uns allen ein erfolgreiches Abnehm-Jahr gewünscht.

Entspannte Renate                                        Entspannter Jürgen

Na gut, morgen werde ich erfahren wie die Waage geschlagen hat, ich mache mir da aber keinen Kopp drum. Ich habe viel zu viel gegessen, weit in die positive Bilanz, aber ich habe auch mehr Sport gemacht als ich es mir jemals hätte vorstellen können. Wenn ich das jetzt alles genau eintragen würde, wäre die Bilanz vielleicht nicht mehr ganz so schlecht, ich werde es sehen.

Fest steht aber, dass ich Energie habe. Mich hat selbst gewundert wie lange und wie intensiv ich wandern wollte und konnte.

Lüneburger Heide

An dem einen Tag haben wir so an die 16 Kilometer geschafft und am nächsten Tag müssen es alles in allem fast 25 Kilometer gewesen sein, es hat auch lange gedauert, mit einer gemütlichen Pause dazwischen. Wir hatten uns nämlich etwas verlaufen und wenn ich das auf der Karte nachvollziehe, dann kommt das wirklich hin.

Weiter Blick

Wir hatten auch ein gutes Tempo drauf und zum Umkehren hat uns immer nur die Dunkelheit getrieben, das zweite Mal haben wir es nicht mehr geschafft und das ohne Taschenlampe, das kann auch nur blöden Städtern passieren.

Birken im Dunkeln

Danach waren wir jedesmal noch im Schwimmbad und haben noch etwas geschwommen oder besser gesagt gebadet und dann haben wir uns in der Wärmekabine erholt, es war wunderbar. Als Mitbringsel habe ich sehr steife Beine und einen heftigen Muskelkater in den Waden.

Gestärkt haben wir uns abends aber nicht mit dem kalorienarmen Menü, sondern mit deftigen Spezialitäten aus der Region. Röstkartoffeln mit Sauerfleisch von Heidschnucken zum Beispiel, ein Gedicht. Und nach einer so langen Wanderung ist es umso leckerer. Den Nachspeisen habe ich aber widerstanden und der Vorsuppe mit Sahne und Käse auch.

Morgen werde ich berichten und heute brauchen meine Waden ein durchblutungsförderndes Kräuteröl.

7 Kommentare zu “Fitness ist besser als ich dachte – kurzer Aktivurlaub zu Jahresbeginn”

  1. Karin schreibt:

    Willkommen zurück du fröhliche Wanderin. 🙂 War ganz schön einsam ohne dich. Aber toll das du dich so gut erholt hast und nun pflege deinen Muskelkater. Wir lesen uns morgen sich ausführlicher. LG Karin

  2. Requendel schreibt:

    Ich habe mich ja noch überhaupt nicht für das liebe Willkommen bedankt. Schande über mein Haupt, es gab einfach so viel zu lesen. Nun legen wir wieder gemeinsam los.
    Meinem Muskelkater habe ich etwas Gesellschaft verschafft, indem ich heute auch die anderen Muskeln malträtiert habe so dass er sich nun von den Waden bis in die Arschbacken zieht. Egal, morgen ist Pause.
    Ich freue mich schon auf unsere gemeinsame Wanderung durch die Heide!
    lg
    Renate

  3. Karin schreibt:

    Da freue ich mich auch drauf. Deine Bilder sind klasse. Es wirkt alles so friedlich und da habe ich Bock drauf. Trubel ist in meinem Alltag genug. Alleine was gestern und heute lief, damit kannst du noch zwei andere Leben versorgen. LG Karin

  4. Requendel schreibt:

    Friedlich ist es dort wirklich, aber wie immer nur wenn man den Menschen aus dem Weg geht.
    lg
    Renate

  5. Marie schreibt:

    Hallo Renate
    An Deinem Bild im Sessel kann ich mich gar nicht satt sehen. Prima siehst du aus! Was strickst du da Schönes?

    LG Marie

  6. Marie schreibt:

    Hallo Renate
    Ich kann mich an Deinem Bild im Sessel gar nicht satt sehen. Prima siehst du aus. Was strickst du Schönes?

    LG Marie

  7. Requendel schreibt:

    Danke Marie, mir ging es auch wirklich gut da im Sessel, nach unserer langen langen Wanderung. Ich stricke Socken aus lustig gemusterter blauer Wolle.
    lg
    Renate

Kommentar schreiben