Energiebilanz negativ

Im Moment läuft das Abnehmen wieder richtig gut. Was die Waage beim nächsten Test sagen wird, weiß ich allerdings nicht. Ich befürchte mal sie wird sich nicht großartig bewegen oder sogar mehr Gewicht anzeigen. Das ist allerdings ganz logisch weil ich jetzt intensiv mit dem Sport angefangen habe und eben Muskeln aufbaue, die schwerer sind als Fett.

Eine Aiqum-Kollegin nannte die Phasen, in denen die Waage anscheinend nicht vom Fleck kommt obwohl man die negative Energiebilanz einhält und auch sonst alles richtig macht, die Modellierungsphase. In der Zeit ist es für den Körper wichtiger sich umzubauen, Muskeln zu bilden und Zeit für Stoffwechselvorgänge zu haben, als an Gewicht abzunehmen. Das ist eine schöne Motivation um in Stillstandphasen nicht das Handtuch zu werfen sondern unbeirrt weiter zu machen.

Seitdem ich wieder so richtig losgelegt habe, habe ich eine Energiebilanz zwischen 40 und 60 Prozent negativ, das heißt ich verbrauche einiges mehr als ich an Kalorien zu mir nehme und so baue ich logischerweise Fett ab.

Ich bin nie hungrig, weil ich regelmäßig esse und ich treibe viel Sport, so dass mein Stoffwechsel ordentlich was zu tun bekommt.

Es tut so gut sich um den Körper zu kümmern, mir geht es wesentlich besser so und meinem Rücken bekommt das spezielle Training auch sehr gut.

Etwas Probleme habe ich noch mit meinem Terminkalender, ich möchte am liebsten alle Kurse ausprobieren und ich muß erst noch meine passendenTrainingszeiten herausfinden.

Alles in allem bin ich sehr froh darüber dass es mir so leicht gefallen ist wieder eine regelmäßig negative Energiebilanz zu haben. Immer und immer wieder merke ich wie praktisch dieser Aiqum-Rechner doch ist, weil ich nur mein Essen und meine Tätigkkeiten einzugeben brauche und meine Energiebilanz wird automatisch ausgerechnet.

Es ist so praktisch weil neben den sportlichen Aktivitäten auch Tätigkeiten im Alltag und im Haushalt zur Auswahl stehen. So kann man zum Beispiel eine Stunde Bügeln oder 39 Minuten Badezimmer putzen eingeben, oder man kann sehen wie viele Kalorien beim Spielen mit Kindern verbraucht werden.  So behält man immer den Überblick und weiß wo man steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*