Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Die Backsaison hat begonnen

Ach mir macht das so viel Spaß. Ich wälze tagelang Rezepte und brüte Ideen aus und besorge mir Zutaten und dann geht es los.

Eben habe ich den Teig für die Vanillekipferl angesetzt und dann die Dominosteine gefüllt. Das war eine mordsmäßige Sauerei, besonders das glasieren mit Schokoladen-Glasur. Die Küche sieht nett aus, ich bin auch etwas schokoladig geworden aber das Meiste ist dann doch an den Teilen hängen geblieben.

Wenn ich mich traue mache ich mal ein Foto meines ersten Versuchs in dieser Art Backerei.

So, da ist es.

Domino, Hausfreud, Vanillekipferl

Je ein Plätzchen von meiner Aktion gestern. Heute (einen Tag weiter also) geht es mit der Eiweißverwertung weiter und backe Kokos- und Mandel-Orangen-Makronen.

Jetzt mach ich erst mal Pause und dann werden die Hörnchen gebacken und ich glaube ich werde mir noch ein paar „Hausfreunde“ backen. Das Rezept klingt lecker und es ist ja nicht schlecht wenn man sich schnell mal einen Hausfreund selbst backen kann….mein Mann wird solange aus der Küche verbannt!!

Ach ja, das Thema dieses Blogs ist ja das Abnehmen. Ich habe keine Angst mehr vor der Plätzchen Zeit, weil ich gelernt habe mit Süßen und mit Schlemmereien umzugehen. Es reicht mir wenn ich ab und zu mal ein oder zwei Teile esse. Meist auch nur an den Wochenenden. Das meiste davon wird verschenkt und mein Mann futtert ganz ordentlich.

Das Backen selbst ist für mich die Hauptsache dabei.

8 Kommentare zu “Die Backsaison hat begonnen”

  1. Karin schreibt:

    Warum fällt mir beim Hausfreund backen wieder unsere Phallusbrotbäckerei zu Imbolc das eine Jahr ein. Meine Gedanken scheinen sich heute deutlich unter der Gürtellinie zu bewegen. *veg* Karin

  2. Requendel schreibt:

    *gröhl*!!!!!
    Also die Hausfreunde werden vor dem Backen mit Eigelb eingepinselt. Das was daneben gelaufen ist stank dann irgendwann sehr nach verbrannten Ei. Tja und Jürgen fragte mich dann ob ich mir meine Hausfreunde nur deswegen backen würde weil ich neue Opfer für meine sadistischen Anwandlungen brauchen würde, das würde dann auch die Menge erklären…..
    Jetzt werde ich gleich mal probieren wie lecker das Resultat geworden ist 😉
    lg
    Renate

    PS. Das Phallus-Brot können wir ja Imbolc zusammen backen, Du bist ja bei uns!

  3. Requendel schreibt:

    Nachtrag, die Hausfreude sind echt zu empfehlen, wir finden sie beide sehr lecker!
    bis bald
    Renate

  4. Karin schreibt:

    Jürgen hat dich also durchschaut. Sehr gut!
    Das mit dem Phallusbrot backen ist eine gute Idee. Imbolc, boaah das ist gar nicht mehr so lange hin und ich dachte noch das war doch gerade. LG Karin

  5. Requendel schreibt:

    Stimmt, es dauert nicht mehr lange. Aber zuerst kommt ja noch Jul!!
    lg
    Renate

  6. Karin schreibt:

    Das sieht aber sehr lecker aus. Ich komme denn gleich mal rum zum Tee (schicke mich per mail als Anhang. Wie lange das wohl noch dauert bis das möglich ist?) Und bringe eine leckeres Orangengelee mit Mandeln mit.
    Jul, das wird lustig diesmal. LG Karin

  7. Requendel schreibt:

    Jau, dann mach Dich mal ‚rüber. Beamen wäre schon manchmal praktisch….ach ja, im nächsten Herbst sind wir wohl schon bei euch, dann können wir uns live mal eben schnell zum Tee besuchen. Gerade habe ich Kokosmakronen im Ofen, aber dann gehen wir erst mal ‚raus bei dem wundervollen Wetter.
    lg
    Renate

  8. Dominosteine und Zimtsterne schon im September? « Das erhöht die Spannung und macht klar dass Weihnachtsplätzchen etwas Besonderes und keine Selbstverständlichkeit sind , Freude, Dominosteine, Spezialitäten, Moment, Kinder, Weihn schreibt:

    […] dann auch Marzipanbrot und Ähnliches gekauft, eben das was ich nicht selber herstellen möchte (Dominosteine mache ich im Übrigen […]

Kommentar schreiben