Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Bitterschokolade ist gut beim Abnehmen

Eben kam ein Päckchen von meiner Schwiegermutter und ihrem Mann, sie haben uns 12 Tafeln von unserer Lieblingsschokolade geschickt. Sie kaufen die Schokolade immer direkt in der Fabrik und sie ist wirklich total lecker. Da wir sie nur stückchenweise essen wird das wohl ein neuer Jahresvorrat an Schokolade sein.

Schokolade

Schokolade mit hohem Kakaoanteil ist die Süßigkeit der Wahl beim Abnehmen. Sie hat wirklich im Verhältnis zur Milchschokolade recht wenig Kalorien und man hat bei einem kleinen Stückchen den ganzen Mund voll mit Schokoladengeschmack. Da reichen zwei Stückchen oder ein Riegel aus.

Dazu kam noch ein kleiner Christstollen mit, auf den freuen wir uns auch schon sehr. Ich werde noch einmal Plätzchen backen und dann wäre das auch fertig für dieses Jahr.

Im Moment habe ich überhaupt keine Lust die alten Traditionen fortzusetzen. An meinem Geburtstag werde ich nicht kochen sondern wir holen uns eine leckere Auswahl türkischer Vorspeisen. Die schwimmen zwar meist in Öl aber was solls. Zum Kaffee wird es genau den Stollen geben und morgens ein leckeres Frühstück.

Diesmal werde ich anderes ins neue Jahr übergehen. Ich werde keinen Besuch bekommen, dafür werden wir am Samstag Vormittag, wenn alle Leute in vorweihnachtlicher Hektik sind, ganz in Ruhe schwimmen gehen ins Stadion-Bad. Dort gibt es eine 50 m Bahn und man kann sich richtig austoben. So klingt mein altes Lebensjahr aus.

Am Sonntag ist dann, wie üblich, das Fitnessstudio dran. Hinterher gibt es den Stollen zum Kaffee und abends eben das türkische Essen und Sekt.

Ich freue mich schon auf das Wochenende, es ist so symbolisch für mich und soll ein neues aktives Jahr einleiten.

9 Kommentare zu “Bitterschokolade ist gut beim Abnehmen”

  1. Karin schreibt:

    Hören sich toll an deine Geburstagspläne. Und deine ERfahrungen mit dunkler Schokolade kann ich nur bestätigen.
    LG Karin

  2. Amaris schreibt:

    Hallo,
    bin gerade durch Google hierher gelangt. Ich möchte mal darauf hinweisen daß es völliger Unsinn ist daß Bitterschokolade weniger Kalorien habe als Milchschokolade. Ich bin ein großer Fan dunkler Schokolade und außerdem muß ich auf mein Gewicht achten – daher weiß ich sehr genau wieviel Kalorien so eine Tafel hat.

    Eine 100g-Tafel Bitterschokolade hat meist so zwischen 490 und 510 kcal.
    Diesselbe Menge Milchschokolade hat etwa 530 bis 540 kcal.

    Der Unterschied ist also praktisch nichtexistent !

  3. Requendel schreibt:

    Hallo Amaris,
    Milchschokolade hat in 20 g 107,2 Kalorien
    Bitterschokolade hat in 20 g 78,8 Kalorien

    Der Unterschied existiert also schon und wenn man, wie ich, täglich Schokolade isst, macht es sich schon bemerkbar. Es liegt natürlich auch immer daran auf welche Kalorientabelle man sich stützt. Bei Aiqum, wo ich die Werte her habe, wird die Tabelle des Bundeslebensmittelschlüssels genutzt und die dürfte recht verlässliche Daten haben.
    lg
    Renate

  4. Amaris schreibt:

    Nenn‘ mir doch mal diese Bitterschokolade mit nichtmal 400 kcal / 100g.
    Das halte ich für ein ziemliches Gerücht.

    Man nehme etwa „Lindt Excellence“ mit 70 % Kako –
    hat 534 kcal / 100g oder 106,8 / 20g
    Die mit 85 & Kakao hat 530 kcal / 100g

    Zum Vergleich – „Milka Alpenmilch“ hat ebenfalls 530 kcal / 100g

  5. Maya schreibt:

    Ja Leute das mit den Kalorien ist unbestritten, aber es geht ja beim abnehmen auch darum woraus sich die Kalorien zusammensetzen: Volkornbrot hat viel mehr Kalorien als Weißbrot und dennoch ist Weißbrot beim Abnehmen sicher das Falsche!
    Eine Schokolade mit hohem Kakaogehalt hat einfach weniger Zucker (obwohl natürlich schon einer dabei ist!) und das allein ist ja schon mal positiv beim Abnehmen. Über den Fettgehalt weiß ich jetzt nicht Bescheid aber ich könnte mir vorstellen dass sich auch der mit steigendem Kakaogehalt reduziert.

  6. Isi schreibt:

    Hallo Leute,
    ich bin im Moment in Frankreich und habe hier tatsächlich eine Schoki gefunden, die auf 100 g 400 kcal. Es gibt sie als doch 😉
    LG

  7. sissi schreibt:

    Französische Frauen achten sehr auf ihr Gewicht:)In D Kauf ich auch immer Zartbitterschkolade-und hab trotzdem abgenommen. Es kommt auf die Menge an. WIe oben bereits erwähnt, ist hier der Schokoladengeschmack sooo intensiv, dass zwei Stückchen völlig ausreichen, um den Appetit auf Schokolade zu dämpfen. Milchschokolade hat natürlich mehr Zucker, mehr Proteine durch die Milch und somit auch verständlicherweise mehr Kalorien. Also warum denn zur Milchschokolade greifen, wenn es eine kalorienärmere Variante gibt?

  8. t-licious schreibt:

    Oh nein und ich hab gehofft das man zumindestens die 85% Kakaoanteil unbedenkt naschen darf.
    Für mich als Schokoholik is das echt -Bitter- 😉

  9. chloe schreibt:

    ich habe gerade eine bitterschokolade mit 90% kakao gekauft, und wollte mit diesem 90/ bitteren intensiven geschmack auch weniger schokolade essen; und somit auf meine figur achten.
    und wisst ihr was, die schokolade war himmlisch, und zwar sooo
    , dass ich immer mehr wollte. dann habe ich bei dieser bekannten schweizer schokolade nachgeschaut: 592 kalorien!!! das ist mehr als bei fettigen vollmich, weißen schokoladen! fettgehalt nur 55g, das ist deutlich mehr als bei vollmich, kohlehydrate also zucker14 gramm.
    tjia, was macht dicker zucker oder fett. das wisst ihr alle fett hat doppelt so viele kalorien.
    zum vergleich eine andere praktische zartbitter 71% schokolade: 560 kalorien, kohlehydrate 30, und fett 47 gramm.
    wer abnehmen will, sollte es nicht, wie ich mit zartbitter, sondern mit ganz wenig schokolade versuchen. egal welche, besser keine.
    der volkornbrotvergleich, dazu muss ich auch noch etwas sagen. viele menschen, die sich vollwertig, ökologisch ernähren, sind nicht gerade schlank…

Kommentar schreiben