Arme Leute Diät

Ich habe wieder abgenommen. Das hat mich bass erstaunt. Die letzte Zeit war ich recht deprimiert, und hatte Existenzangst. Das führte zu einigen unschönen Fressanfällen, und je mehr ich mir Druck machte, um so mehr wollte ich essen. Mein Körper schrie förmlich nach Nahrung und richtete sich darauf ein Reserven für schlechte Zeiten zu bunkern. Als ich glaubte endgültig in einer Depression zu versinken, gab ich das Aufschreiben auf, und erlaubte mir 2 Wochen Urlaub von der Energiebilanz. Ausserdem machte ich einen Plan über unsere Vorräte und unser restliches Geld. Es zeigte sich, dass wir über den Monat kommen würden, allerdings ohne Luxus und Naschen, und mit vielen Eintöpfen aus Hülsenfrüchten und Reisgerichten. Was ja auch sehr lecker ist. Jedenfalls entspannte ich mich plötzlich und begann die „Krise“ als Chance zu sehen.

Nun sorgte ich dafür, dass ich regelmäßige Mahlzeiten zu mir nahm. Schuf mir einige Alternativen für Süßhunger und verordnete mir viel frische Luft. Nicht unbedingt die grossen Nordic Walking Runden, aber doch schöne, lange Spaziergänge mit dem Hund.  Das hat der Seele gut getan.

Jedenfalls hat es war gebracht, ich habe 3,2 kg abgenommen in den letzten 10 Tagen, und hatte nicht das Gefühl hungern und darben zu müssen. Auch wenn es nicht einfach war, so war es doch eine wertvolle Erfahrung.

Ganz ehrlich: Wir leben wahrlich nicht in Reichtum und Überfluss, aber so eng wie die letzten Monate, und besonders die letzten Wochen war es noch nie. Ich bin sehr stolz auf mich, und auch auf Viktor, dass wir es geschafft haben klar zu kommen, ohne uns zu streiten, ohne zu sehr zu jammern und ohne Schulden zu machen. Und besonders stolz bin ich darauf, wieder abgenommen zu haben. Das ist einfach eine tolle Sache.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

2 thoughts on “Arme Leute Diät

  1. Hallo,

    ich bin gerade über Deinen Beitrag gestolpert… ich wollte Dir nur sagen: ich kann das völlig nachvollziehen, das mit der Existenzangst. Ich mache mich gerade selbständig und habe die ständig 😉 Aber ich will Dir gerne Mut machen: Wenn ihr weiter so erfoglreich da durchgeht, kann Euch auch nix mehr so schnell aus der Fassung bringen! Also: macht weiter so, ich drücke Euch die Daumen!!!

  2. Danke Peter 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*