Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Abnehmen im eigenen Tempo

Ich glaube das jede/r sein/ihr eigenes Tempo braucht beim Abnehmen. Bei mir ist es die langsame Variante, wo es auch einfach mal ein paar Wochen nicht weiter geht. Dann wieder kommt ein Schwung und es geht nach untern mit dem Gewicht. Früher ausprobierte Diäten hatten bei mir immer mit extremen Druck zu tun. Egal was es war, entweder hatte ich den Druck nur bestimmte Lebensmittel zu essen, oder Eiweiß und Kohlenhydrate getrennt. Und was sich noch so ein Diät-Erfinder-Hirn ausdenken kann. Bei AIQUM gibt es diesen Druck nicht. Ich esse meine normalen Lebensmittel und schreibe auf was ich esse.

Rutscht meine Energiebilanz einmal ein wenig zu sehr in den positiven Bereich (was in diesem Fall negativ ist) dann gleiche ich es die nächsten Tage aus.

Manchmal höre ich von Bekannten: Du bist aber nicht sehr konsequent, nascht dauernd mal. Überleg doch mal, wenn du das und das weglässt was du an Kalorien einsparen könntest. Früher habe ich dann zu erklären versucht und zu überzeugen, aber heute lächele ich nur und genieße weiter.

Sicher könnte ich weniger essen. Könnte auf Süßes verzichten und so weiter, aber ich weiß auch genau wo das endet. In einem gewaltigen Fressanfall! Das hat mich ja die Erfahrung mit früheren Diäten bei denen Süßes konsequent verboten war gelehrt. So gönne ich mir lieber meine kleinen „Sünden“ und trage sie ein. Letztendlich geht es auf und ich nehme ab. Zwar habe ich nicht die gewaltigen Erfolge zu verzeichnen, aber doch ein stetiges weniger werden. Und das ist für eine, deren Hauptziel es ist nicht wieder mehr zu werden, sehr viel.

2 Kommentare zu “Abnehmen im eigenen Tempo”

  1. Requendel schreibt:

    Ich finde das total wichtig, gerade dass wir mit unserem starken Übergewicht, keinen Druck machen sondern uns einfach die Zeit nehmen die wir brauchen.
    lg
    Renate

  2. Karin schreibt:

    Ja, das stimmt. Ich habe es in der Zeit gemerkt in der ich mir viel Druck machte und viel abnahm. Da machte es denn bumm und ein Fressanfall jagdte den nächsten. Neee, so ist es besser. Langsam und stetig. Ich habe Zeit. Alles Liebe Karin

Kommentar schreiben