Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Lauf gegen die Kälte – Fazit

Heinz Ratz hat auf dem Blog, Lauf gegen die Kälte, ein Fazit seiner Aktion gezogen. Es sind rund 18.000 € trotz diverser Widrigkeiten und teils wenig bis keiner Unterstützung seitens der Städte und Veranstalter zusammengekommen. Wieviel genau in jeder Stadt rumgekommen ist steht auf der Webseite.

Heinz hat aber auch in der ihm eigenen Art der Menschen gedacht die seinen Lauf nicht für nötig hielten, und meinten Obdachlose brauchen keine Lobby.

Hier mal sein Text für diese Menschen:

Noch ein Text für all jene, die nicht kamen, weil sie in dem Lauf eine überflüssige Aktion oder eine Spinnerei sahen:

Mit Groß-Gebärde (12./13.01.2008)

Noch läufst Du rum, mein Freund,
mit Groß-Gebärde,
mit schickem Auto – schöner Frau!
Du bist der geilste Typ
auf dieser Erde,
smart, erfolgreich, glatt und schlau!

Doch weißt Du nie, mein Freund,
wanns Leben zuschlägt,
wie tief es trifft und wen und wann,
und ob der Grundbau, der
dein Sein trägt,
nicht einfach so zerfallen kann:

Vielleicht zerfrisst ein Krebs Dir Dein Gesicht.
Und Deine Frau findet bei andern Männern Glück.
Oder Du kannst nicht lieben. Kannst es einfach nicht.
Oder Dein Kind kommt nicht zu Dir zurück.

Noch glaubst Du, Freund,
Du könntest alles tragen –
mit Selbstbewusstsein oder Geldkorsett.
Du stellst Dir nie
die wesentlichen Fragen.
Du legst Dich sorgenlos ins Bett.

Dann aber trifft Dich plötzlich
eine Diagnose.
Oder Dein Bruder schläft mit Deiner Frau.
Ein Überholmanöver geht
prompt in die Hose –
und plötzlich ist Dein Leben grau.

Vielleicht muß man Dir etwas amputieren.
Oder Dein bester Freund treibt Dich in den Ruin.
Dann plötzlich fängst Du Innen an zu frieren
und lernst zu „Existieren“, ohne Sinn.

Das Leben ist nicht sicher, Freund,
und niemand bettelt gerne –
verkneift Dir also Deine Arroganz!
Mal ist die Zeit ein Stein,
mal ist sie voller Sterne,
mal starrer Tod, mal Flammentanz.

Der Penner, der dort säuft,
das könntest Du sein.
Und wenn nicht Du – vielleicht Dein Kind.
Die Tür zum Glück –
sie könnte zu sein.
Das geht mitunter sehr geschwind.

Dann bettelst du. Und feine Leute ziehn vorüber.
So fein und kalt, wie jetzt Dein Lächeln ist.
Und stirbst Du, schreibt kein Mensch darüber,
weil Du nicht Mitglied ihrer Mitte bist.

Noch läufst Du stolz, mein Freund,
mit Groß-Gebärde,
mit schickem Auto, schöner Braut
und glaubst,
die ganze große Erde
sei um Dein kleines Sein gebaut.

2 Kommentare zu “Lauf gegen die Kälte – Fazit”

  1. Requendel schreibt:

    Der hat aber auch eine Art die Dinge auszusprechen, das ist wirklich beeindruckend.
    Viel kann ich nicht von ihm hören, jedenfalls nicht von CD. Das wird mir oft zu gewaltig und ich fühle mich dann übersättigt. Ich denke ich muss ihn wirklich mal live(auf der Bühne) erleben.
    lg
    Renate

  2. Karin schreibt:

    Ja unser Heinz bringt es auf dem Punkt. Mir ging es CD technisch zuerst wie dir. Aber seit ich ihn live kenne, ist das anders. Ich finde immer interessant wie unterschiedlich sein Bühnen Ich und sein privates ist. Privat ist er ja eher ein ruhiger Typ. Alles Liebe Karin

Kommentar schreiben