Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Diät und Menopause

Vor einigen Tagen hat Renate ja festgestellt das sie sich jetzt in der Menopause befindet. Das ist ja bei mir auch der Fall und seit 2 Tagen haben sich da einige Beschwerden eingeschlichen. Ziemlich heftig sogar. Ich denke das sich Schweißausbrüche und Hitzewallungen so verstärkt haben liegt zum einen daran, dass ich zur Zeit ja entgifte. Also wird auch vieles ausgeschwemmt. Aber ich stelle auch fest, dass mein Schweiß anders riecht und das ich überhaupt geruchsempfindlicher bin. Das ist ein wenig wie in der Schwangerschaft. Ich glaube das der Vergleich gar nicht so hinkt, denn irgendwie gebiert Frau sich in dieser Zeit neu.

Ich bin nun dabei zu eruieren welche Nahrungsmittel und welche Kräutertees mir helfen können, damit ich besser klar komme. Also werde ich mir gleich einmal Mönchspfeffer besorgen und ich denke, wenn ich mich mental darauf eingestimmt habe, wird es in den nächsten Tagen einmal Tofu geben. Auch was Joghurt betrifft werde ich auf Sojaprodukte umsteigen. Meine Frauenärztin meinte ja, dass das hilfreich sein könnte. Joghurt ist übrigens auch ein probates Mittel um die Scheidenschleimhaut fit zu halten. Richtig geraten, dazu wird er nicht gegessen, sondern lokal aufgetragen. Ist ein lustiges Gefühl. 🙂

Es geistern ja immer so Gerüchte herum, dass das Abnehmen in der Menopause schwieriger wird. Das sehe ich nicht so. Es geht sicher nicht mehr zu gerade runter wie in jungen Jahren, weil es immer einmal ziemliche Wassereinlagerungen gibt, aber grundsätzlich nimmt frau auch in dieser Zeit ab. Das ist alles eine Frage der Energiebilanz und hat mit dem Lebensstadium in dem wir uns befinden nichts zu tun.

Auch wenn die letzte Nacht nicht nur angenehme war, so macht es mir doch Spaß die Veränderungen zu registrieren und zu sehen wie ich Beschwerden ohne Chemie lindern kann. Denn es gibt da ein weites Feld auf dem Nahrungsmittel Sektor und das werde ich nutzen. Hormone oder ähnliche Alternativen lehne ich für mich ab. Was in dieser Zeit an Beschwerden auftaucht will entdeckt und gewürdigt werden und das mache ich doch denn mal.

3 Kommentare zu “Diät und Menopause”

  1. Requendel schreibt:

    Hey Karin, och das ist ja nicht schön dass die Beschwerden heftiger werden. Aber ich denke dass Du die richtige Lösung für Dich finden wirst. Ich bin schon gespannt auf Deine Berichte. Bei mir ist zum Glück alles ruhig und es ist Zeit zum Erholen.
    lg
    Renate

  2. Karin schreibt:

    Hi Renate, ich denke auch das ich das Richtige finden werde. Jedenfalls werde ich eine Menge Spaß beim Experimentieren haben. :-)) Das mit dem Joghurt war schon ganz lustig und ein Spaß für die ganze Familie. Besonders weil Viktor dachte, dass ich ihn essen würde. Nun, jetzt sieht er die Dinge mit anderen Augen.
    Alles Liebe Karin

  3. Projekt 100 schreibt:

    Da kann ich als Mann leider net mitreden.

Kommentar schreiben