Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Abnehmen braucht Pausen – Frühlingserwachen

Eben habe ich im AIQUM Forum bekannt gegeben das ich mir eine Auszeit vom Programm gönne. Es hat einige Tage gedauert, bis ich mich dazu durchringen konnte, aber nach Rücksprache mit meiner Pausenerfahrenen Co-Autorin bin ich zu dem Schluss gekommen, es ist das Richtige.

Die letzten Wochen waren sehr stressig für mich, und gesundheitlich war ich recht angeschlagen. Das hat mich in eine Ruhepause gezwungen, die ich lange schon gebraucht habe. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich im Moment einfach nicht über die 120 kg Grenze komme. Einige Zeit esse ich sehr diszipliniert und komme gut klar und dann, wenn es mit dem Gewicht runtergeht, haue ich wieder über die Stränge. Dann wiederum mache ich mir Druck, zwinge mich zurück ins Programm, es geht wieder ein paar Tage und dann ist Schicht. Das ist sehr anstrengend und recht frustrierend. Da geht der Spaß verloren. Daher werde ich bis zum 31.03.08 Pause machen.

Diese Pause werde ich hier im Blog und auch in den anderen dokumentieren. Es ist mir wichtig für mich und vielleicht hilft es ja auch anderen. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich nicht das AIQUM Programm in Frage stelle. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass ich mit diesem Programm mein Ziel, nämlich wieder 70 kg zu wiegen, erreichen werde. Gerade weil dieses Programm mir diese Auszeit ermöglicht. Das ist einer der vielen Vorteile bei AIQUM. Eine Pause ist nicht das Ende der Diät. Ich fühle mich auch nicht als gescheitert, sondern habe das Gefühl eine bewusste Entscheidung für mich getroffen zu haben.

Diese 120 kg Grenze ist mit einigen traumatischen Erinnerungen verbunden und ich habe da so ein paar Sachen mit denen ich mich auseinandersetzen muss. Das ist nicht einfach, aber ich denke wenn ich die Barriere aus dem Kopf haben will, dann muss ich dabei. Wenn das Thema klar ist, werde ich weiter abnehmen können.

Immer wieder überrascht es mich wie viele Ängste, Hemmungen, Verletzungen und Verzweifelung in dem Fett steckt. Ich merke ja schon einige Zeit das da was hoch kommt, nicht nur daran, dass ich nicht so richtig mit meiner Energiebilanz klar komme, sondern auch daran wie ich mich verhalte. Da ist sehr viel Unsicherheit besonders im Verhalten mit Männern. Das ist nun wirklich ungewöhnlich, weil ich in der Zeit meiner sexuellen Unsichtbarkeit gar kein Problem hatte Männern zu begegnen. Aber ich merke das mich in letzter Zeit Komplimente unsicher machen. Das ist ein Punkt an den ich muss. Dazu aber später.

Übrigens eine Beschränkung gibt es in der Pause. Ich habe mir das Ziel gesetzt nicht zu zunehmen. Bin mal gespannt ob ich das hinkriege. 

Meinen Entschluss habe ich heute morgen im Garten gefeiert. Mit einer kleinen Fotosession. Ich war eh gerade dabei mein neustes Werk zu fotografieren. Ich hatte eine Tonscherbe gefunden und habe die bemalt. Das wird Teil eines Objektes. Hier schon mal ein Bild von dem Piece

Tonscherbe bemalt copyright Karin Braun

Dann sind mir die ersten Weidenkätzchen vor die Linse gekommen:

Weidenkätzchen copyright Karin Braun

und noch ein Kätzchen. Das ist unsere Chilli auf Ausguck

Katze Chilli copyright Karin Braun

und zum Schluss noch ein paar Märzenbecher

Märzenbecher copyright Karin Braun

5 Kommentare zu “Abnehmen braucht Pausen – Frühlingserwachen”

  1. Requendel schreibt:

    Hey Karin,
    das klingt sooo gut und ich kenne das Gefühl total gut. Irgendwie hat es was von ausgebrannt sein. Die Pause wird goldrichtig sein.
    Ich kann von mir sagen dass ich viel dabei gelernt habe und dass der Einstieg dann voller Elan los ging.
    lg
    Renate

  2. Karin schreibt:

    Na denn, brauche ich mir ja keine Sorgen machen. 🙂 Lg Karin

  3. Marie schreibt:

    Ein wenig am Thema vorbei….aber: eure Katze hat ja ein ganz tolles Fell…eine wunderschöne Zeichnung..und sehr eigenwillig…passt zu Dir…und das ist als Kompliment gemeint. Etwas Besonderes.

    LG Marie

  4. Karin schreibt:

    Danke Marie. Unsere Chilli ist eine ganz drollige. Die geht einfach ihren Weg und kommandiert die beiden Kater rum, dass es eine Pracht ist.
    Danke für das Kompliment. 🙂 Eigenwillen und Eigenmacht sind schon immer meine Themen gewesen.
    alles Liebe Karin

  5. Ein Menschen Tag » Archive » Das Internet von Menschen für Menschen - Wikimedia startet Spendenaufruf schreibt:

    […] auch bei Wikimedia und nicht nur bei selfhtml! und da kommt die mündigkeit der menschen ins spiel, vor allen dingen die (unmündigen) deutschen sind solchen sachen so skeptisch gegenüber, das sie […]

Kommentar schreiben