Zurück aus dem Urlaub und weiter geht’s!

Nun war ich von Dienstag bis Sonntag auf Urlaub und es hat mir so immens gut getan! Es war ein Urlaub für die Seele, ich hab das echt gebraucht. Ich musste ein paar Tage weg um nachzudenken und zu mir zu finden. Auch um etwas ganz alleine auf die Beine zu stellen, etwas zu bewegen, etwas zu tun.

Und ich habe alles erreicht was ich mir vorgenommen habe und fühle mich wie neugeboren!

Ich kam nach Hause und alles ging mir locker von der Hand. Ich habe einfach alles besser im Griff, ich ruhe in mir und bin nicht mehr so leicht aus der Fassung zu bringen. Ich glaube die große Abnahme und die Auslöser dafür, dass ich das Abnehmprojekt überhaupt in Angriff genommen habe, haben mich mit der Zeit so konfus gemacht, dass ich in meinem Kopf einfach nichts mehr geregelt bekam. 50 Kilo abzunehmen ist nicht allein eine körperliche Leistung, es ist eine enorme Belastung für den Kopf, die Seele und den Geist. Man muss das alles erstmal verkraften, all die Gefühle die da hochkommen. Auch Schuldgefühle wie man sich so gehenlassen konnte, wie man sich selbst das jahrelange Leid antun konnte.

Aber die letzten paar Tage haben mir enorm gut getan, haben mir Selbstbewusstsein zurück gegeben das ich verloren hatte.

Nun geht es weiter und ich freue mich! Ich hatte die paar Tage keine Waage, aber war sehr erfreut eine Zahl mit der Doppelnull auf der Waage zu sehen, als ich nach Hause gekommen bin! Leider hab ich seit meiner Rückkehr ein wenig zu viel gegessen, so ist die Doppelnull wieder weg. Aber ab morgen geht es wieder planmäßig weiter mit Sport und vernünftiger Ernährung. Ich weiß dass ich jezt die Kraft habe, meine restlichen Ziele zu erreichen! Packen wir’s!

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*