Welche Teesorten unterstützen beim Abnehmen?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen folgende Faktoren beachtet werden:
Zu einer Gewichtzunahme kommt es nur, von krankheitsbedingten Ursachen abgesehen, wenn dem Körper ständig mehr Energie, gemessen in Kilokalorien (kcal)durch Essen und Trinken zugeführt wird, als er verbraucht. Der Organismus legt jeden Energieüberschuss in Fettzellen als Reserve für magere Zeiten an.
Eine Gewichtsreduktion kann also nur funktionieren, wenn die tägliche Energieaufnahme geringer als der Verbrauch ist, und der Organismus so gezwungen wird, seine angelegten Reserven anzugreifen. In der Praxis bedeutet dies: Weniger Essen und den Energieverbrauch steigern.
Der menschliche Körper nimmt eine Reduzierung der zugeführten Energiemenge aber nicht einfach hin. Aufgrund des Selbsterhaltungstriebes sendet der Körper sofort Alarmsignale in Form von Hungergefühlen aus, die zur vermehrten Nahrungsaufnahme anregen sollen. Diese Attacken machen es demjenigen, der abnehmen will, schwer, sein Vorhaben dauerhaft durchzuhalten. Erfolgreich abnehmen heißt also auch, den Organismus zu überlisten.
Neben mehr Bewegung, die zu einem höheren Energieverbrauch führt, hat sich dabei die Aufnahme von viel Flüssigkeit (bis zu drei Litern pro Tag) als wirksame Strategie erwiesen, wobei einen auch ein Diät Tee unterstützt.
Sogenannte Diät Tees sollen je nach ihrer Zusammensetzung vermehrt den Stoffwechsel anregen. Für den Stoffwechsel verbraucht der Körper immer Energie. Diät Tees füllen wie übrigens jedes Getränk für einige Zeit den Magen und lassen ein Sättigungsgefühl aufkommen. Die Alarmsignale des Körpers verschwinden. Bestimmte Aromastoffe in Diät Tees sollen Heißhungerattacken entgegenwirken. Sie sind einfach zuzubereiten und es gibt sie in großer Sortenvielfalt. Abwechslung ist also garantiert.
Auch wenn die Hersteller von Diät Tees mit der besonderen abnehmfördernden Wirkung ihrer Produkte werben, gibt es bislang keinen wissenschaftlich fundierten Nachweis, einer überdurchschnittlich höheren Wirkung als bei dem Genuss von handelsüblichen oder selbst zusammengestellten Tees.
Übrigens: Beim Abnehmen sollten Tees keinen Zucker enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*