Wechseljahre, Hormone und Abnehmen

Ich weiß nicht ob es wirklich nur an den Wechseljahren liegt. Aber irgendwie wohl auch. Der kleinste Anlass und ich gehe hoch, werde extrem wütend oder, noch schlimmer, fange an zu heulen. Boaah ist das scheußlich.

Im Moment ist so vieles im Umbruch, Beziehungen zu FreundInnen verändern sich. Werden intensiver oder gehen auseinander. Beruflich tut sich einiges, allerdings ist es eher zu spüren als zu Greifen. Und zwischendrin diese extrem kräftezehrenden Ausbrüche von Wut und Tränen.

Zu allem kämpfe ich noch mit extremen Süßhunger. Denn früher bin ich solchen Attacken mit Süßem oder Alkohol begegnet. Alkohol ist seit Jahren kein Thema mehr, daher aber extreme Lust auf Süßes. Nicht auf eine Rippe Schokolade, sondern auf eine Tafel. Wenn ich mich der Sache vernünftig nähere kommt sofort wieder das Gefühl nichts zu dürfen und Wut darauf das es so ist. Bis jetzt bin ich standhaft geblieben.

Irgendwie erinnert mich das stark an die Pubertät. Ich versuche mich mit Dingen die meiner Seele gut tun zu beschäftigen: Yoga, Trommeln, Lesen und Schreiben. Statt mich mit Schokolade vollzustopfen erlaube ich mir verrückte Tagträume. Einer meiner liebsten im Moment: Eine schlanke, gutaussehende erfolgreiche schreibende Superkongarista zu sein. Allseits geliebt für ihre Geschichten, Musik und Bilder. Das Bild hat mir schon geholfen so mancher Tafel Schokolade aus dem Weg zu gehen.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*