Vorsorgeuntersuchungen

Momentan ist es Zeit, mich wieder mehr auf mich zu besinnen. Ich habe jahrelang ziemliches Schindluder mit meinem Körper getrieben, nicht nur weil ich zugelassen habe dass mein Gewicht so massiv in die Höhe ging, sondern weil ich auch mit diversen Arztterminen und Untersuchungen sehr geschlampt habe.

Vor 3 Jahren dann bekam ich die Rechnung präsentiert, mir ging es ziemlich schlecht und ich musste wohl oder übel eine wahre Odyssee an Untersuchungen über mich ergehen lassen. Gefunden wurde dabei nicht wirklich etwas, aber wenigstens bin ich mal ordentlich durchgecheckt worden. Einiges habe ich aber dennoch weiterhin schleifen lassen, z.B. die Kontrollen beim Frauenarzt. Ich war seit der letzten Schwangerschaftsuntersuchung nicht mehr dort, und mein Kind ist nun mittlerweile schon 5 Jahre alt, also schon eine ordentlich lange Zeit dass ich das vor mir hergeschoben habe.

Einer der Gründe dafür war, dass ich mich mit meinem Gewicht einfach fürchterlich geniert hab. Immerhin muss man sich dort doch ziemlich entblättern, und das war mir aufgrund der körperlichen Gegebenheiten einfach schrecklich unangenehm. Seit einigen Monaten hab ich nun schon mit dem Gedanken gespielt es endlich hinter mich zu bringen. Ein erster Termin letzte Woche wurde leider von ärztlicher Seite kurzfristig abgesagt, aber der neue Termin war heute Vormittag und der kam zustande. Nun bin ich sehr erleichtert dass ich das hinter mir habe!

Es ist schon arg wie sehr ich mich wegen meines Gewichts selber eingeschränkt habe, dass ich sogar solche wichtigen Dinge schleifen habe lassen. Ich habe das Gefühl dass ich jetzt einfach wieder mehr zu mir selbst finde und vieles, was ich lange vor mir hergeschoben habe, in Angriff nehme. Ohne jeden Zweifel ist auch das ein wichtiger Schritt auf meiner Abnehmreise!

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*