Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Vorsätze erfolgreich umsetzen

Vorsätze für 2013 gefasst? Mehr Sport machen, gesünder essen, endlich abnehmen, mit dem Rauchen aufhören? Der Jahresanfang ist die Zeit der guten Vorsätze, doch nur allzu oft verlieren sie sich im Lauf des Jahres wieder und geraten in Vergessenheit – bis man sich beim nächsten Jahreswechsel wieder schuldbewusst daran erinnert. Damit die guten Neujahrsvorsätze heuer mal nicht scheitern, hier ein paar Ideen, wie man die Vorsätze erfolgreich umsetzen kann!

Vorsätze konkret formulieren

„Ich will mehr Sport machen“, „ich will mich gesünder ernähren“ oder „ich höre mit dem Rauchen auf“ – diese Vorsätze sind zwar gut und schön, aber denkbar ungeeignet um auch wirklich umgesetzt zu werden. Die Aussagen sind schwammig formuliert und beinhalten kein konkretes Konzept. „Mehr Sport machen“ gut und schön, aber welchen Sport? Wann und wo? Wie oft? „Gesünder ernähren“, auch eine gute Idee. Aber was ist gesünder? Was genau soll an der Ernährung geändert werden? Und wie lässt sich das in der Praxis umsetzen wenn man viel auswärts isst oder für die ganze Famlilie kocht? Vorsätze konkret zu formulieren ist sehr viel erfolgversprechender. Wer sich konkrete Ziele steckt und auch darüber nachdenkt und ausformuliert, wie sie zu erreichen sind, hat größere Chancen, dass es nicht nur bei den guten Vorsätzen bleibt.

Fortschritte regelmäßig überprüfen

Da hab ich doch vor kurzem einen tollen Tipp von einer Bekannten abgekupfert. Sie berichtete, dass sie ihre Vorsätze heuer monatlich überprüfen und reflektieren wird, inwieweit sie dabei Fortschritte gemacht hat und wo noch Verbesserungspotential besteht. Diese Idee finde ich sehr genial und werde das auch so machen. Jeden Monatsersten werde ich mir Gedanken darüber machen, was ich im vergangenen Monat getan habe um meine Vorsätze zu verwirklichen, inwieweit es mir gelungen ist und wo ich noch optimieren bzw. verbessern könnte. Auf diese Art begleiten einen die Vorsätze das ganze Jahr über und es bleibt nicht einfach nur beim diffusen Neujahrswunsch.

Prioritäten setzen

Klar, jeder von uns hat viele Wünsche und im Leben vieler Menschen gibt es vieles zu verbessern. Alles auf einmal in Angriff zu nehmen, ist aber meistens ziemlich aussichtslos. Sich 20 Ziele zu setzen und keins davon zu erreichen, weil man überfordert ist, macht wenig Sinn. Besser ist es, sich eine Liste mit all den Dingen aufzuschreiben, die man gerne schaffen würde. Und dann gezielt auswählen, welche Dinge Priorität haben und welche weniger wichtig sind. Besser ist es, an EINEM Ziel ganz konkret und gewissenhaft zu arbeiten und es auch zu erreichen, als 20 gute Vorsätze in Angriff zu nehmen und letztlich keinen davon umsetzen zu können. Ich habe mir für heuer nur sehr wenig Ziele vorgenommen, von denen eigentlich alle ein längerfristiges Projekt sind. Nur eins sollte bis zum Jahresende abgeschlossen sein: Ein Gewicht von rund 85 Kilo erreichen. Dann bin ich raus aus der Adipositas!

Teilziele und kleine Schritte

Last but not least: Große Ziele in mehrere kleine Etappen zu unterteilen, kann auch sehr hilfreich sein. So hat man auf dem Weg zum großen Ziel immer wieder kleine Erfolgserlebnsise, die motivieren und helfen, bei der Stange zu bleiben!

Kommentar schreiben