Verquerer Tag Kiel

Auch mein Tag fing absolut chaotisch an und ist es auch immer, trotzdem sich einiges geklärt hat. Viktor liegt immer noch flach. Das ist aber auch nicht so schlimm, denn es geht ihm besser und er soll sich lieber richtig auskurieren als zu früh hochhopsen.

Aber…. Nun kommst. Heute morgen rief die Freundin von Viktors Bruder an und fragte ob wir was von ihm gehört hätten. Er hätte sie nicht wie verabredet von einer Reise abgeholt und sei telefonisch nicht zu erreichen gewesen. Also haben wir uns durch alle Bekannten telefniert die er hat und konnten ihn nicht auftreiben. Zum Schluß haben wir dann einen erreicht der wußte das es ihm gut ging und er nur Ärger mit dem Telefon hat. Puuh, wir hatten ihn schon tot, verletzt, was weiß ich alles  gesehen. Mittendrin rief eine Freundin mit einer chronischen Erkrankung an, die sich zu ihrem üblichen Leiden einen Virus mit Erbrechen und Durchfall eingefangen hat und brauchte jemanden der ihr was einkauft und mal nach ihr sieht. Also ich da hin und sie davon abgebracht bei einem Blutdruck von 220 ihren Durchfall mit Cola und Salzstangen zu kurieren. Dazwischen für uns eingekauft und Tochter per Telefon beruhigt, die hat morgen ein Vorstellungsgespräch in Berlin und war in der Krise, weil sie noch einen dunklen Anzug und ein paar Pumps braucht. Letztere sind in Größe 43 nicht so ohne weiteres aufzutreiben, also habe ich sie in einen Schuhladen geschickt der meistens von Transvestiten frenquiert wird und die auch Schuhzeug in dieser Größe haben. Ihr Kommentar dazu: Ist doch gut eine Mutter zu haben, die sich viel rumgetrieben hat! Mein Kommentar dazu: In deinem Alter wusste ich selber wo ich sowas finde!

Jetzt bin ich wieder zu hause und erhole mich gerade ein wenig. Was interessant ist: Kein Frustfressen unterwegs. Ich habe mir einen Wrap geholt, mit Joghurtdressing und Putenbrust und das war es. Also alles im Lot, ausser das mein Tag noch lange nicht rum ist und ich bereits schlafen, schlafen, schlafen könnte. Aber bis 21:00 Uhr habe ich sicher noch zu tun.

Also weiter. Aber erst einmal a decent cup of tea, wie meine Tante Aggie zu sagen pflegte, wenn es stressig wurde.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

2 thoughts on “Verquerer Tag Kiel

  1. Jenni lernt eben noch :-). Ich halte ihr die Daumen für das Vorstellungsgespräch. Dann braucht sie keine Saisonarbeit mehr zu machen. Das stelle ich mir über die Jahre dann doch nervig vor.
    Dir wünsche ich ein ruhiges Ausklingen des Tages. Den Tee werden wir uns gleich auch noch genehmigen.
    Heute liegt anscheinend irgendwas in der Luft, Jürgen gähnt auch nur noch.
    lg
    Renate

  2. Ja irgendwas ist heute. Guck mal in den Wolfshain, da habe ich noch etwas dazu geschrieben. LG Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*