Übermäßiges Schwitzen bei Übergewicht

Davon sind echt viele Übergewichtige betroffen. Ein unangenehmes Problem. Mir ging es die letzten Jahre über leider auch so. Kaum wurde es draußen warm, floss der Schweiß in Strömen. An heißen Tagen 2-3x duschen und Kleidung dementsprechend oft wechseln war ein Muss. Ganz zu schweigen von Deos, ohne ging sowieso gar nichts.

Hier ein paar Tipps, die mir geholfen haben:

Abreibungen mit verdünntem Franzbranntwein

Kühlende Duschgels

Schweißhemmende Lotionen / Deos

Kalte Fußbäder

Körperpuder

Auch Salbeitee wird eine schweißhemmende bzw. schweißregulierende Wirkung nachgesagt. Ich gebe zu, dass ich es nie ausprobiert habe, weil das Geschmackserlebnis für meinen empfindlichen Gaumen leider unerträglich war. 3-4 Tassen Salbeitee am Tag sollen aber helfen, wenn man’s runterbringt.

Was wirklich hilft – vorausgesetzt natürlich es handelt sich nicht um krankhaftes Schwitzen, von dem auch Schlanke betroffen sind,  ist abnehmen! Schwitzen ist für mich dieses Jahr wirklich kein Thema mehr, und das liegt definitiv nicht nur daran, dass die Temperaturen des heurigen Sommers eher Herbstgefühle aufkommen lassen. Es gab in den letzten Monaten keine Situation, in der ich übermäßig geschwitzt hätte, sodass es peinlich gewesen wäre. Nicht mal beim Sport! Ich dusche an heißen Tagen immer noch gern mit kühlenden Duschgels und verpasse mir dann und wann eine Abreibung mit Franzbranntwein, aber eher weil es mein Wohlbefinden steigert als weil es nötig wäre. Da bin ich echt froh, denn das übermäßige Schwitzen schränkt einen schon erheblich ein und beeinträchtigt die Lebensqualität.

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*