Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Sollte man sich täglich wiegen?

Ich oute mich. Ich tue es!

Das tägliche Wiegen ist mal ein Thema, zu dem es viele Meinungen gibt. Oder besser gesagt, die gängige Meinung was abnehmen und wiegen betrifft lautet ja, man soll sich möglichst nicht öfter als ein Mal pro Woche wiegen. Oder alle 2 Wochen oder überhaupt nur ein Mal pro Monat.

Der Grundgedanke hinter dieser Aussage ist der, dass das Körpergewicht täglichen Schwankungen ausgesetzt ist, die von ganz vielen Dingen beeinflusst werden. Die Menge an verzehrten Kohlenhydraten, Salz etc. kann zum Beispiel dazu führen, dass man vorübergehend Wasser einlagert. Auch viel Sport kann den selben Effekt haben. Ich merke das zum Beispiel ganz deutlich, da ich am Wochenende meistens doppelt so viel Sport mache wie wochentags, und interessanterweise gerade an diesen Tagen dann sehr oft „zunehme“! Bei Frauen spielen natürlich auch so Kleinigkeiten wie der hormonelle Zyklus eine Rolle, der einem schon mal von einem Tag auf den anderen ein tolles Plus von 1 oder 2 Kilo bescheren kann.

Und so ergibt sich beim Abnehmen eine Gewichtskurve, die nicht linear immer nur nach unten geht, sondern das ist im Normalfall ein Auf und Ab. Wenn es mehr Auf’s als Ab’s gibt, macht man übrigens irgendwas falsch!

Um sich nun mit diesen täglichen Gewichtsschwankungen nicht allzusehr zu belasten wird oft empfohlen, dass man sich nicht so oft wiegen soll. Ich schließe mich dieser Meinung an – aber nur unter Vorbehalt. Wessen Nervenkostüm es nicht erträgt, die Schwankerei mit anzusehen, der sollte sich nicht täglich wiegen.

Wer aber starke Nerven und eine Portion Neugier hat, für den mag das tägliche Wiegen interessant sein. Und aufschlussreich! So ist das nämlich bei mir. Ich wiege mich seit fast 13 Monaten jeden Tag und hatte im Lauf dieser Zeit viele AHA-Erlebnisse. Ich kann mittlerweile häufig auf den Tag genau voraussagen, wann mein Gewicht von einem Tag auf den anderen um 1 Kilo hochgehen wird. Ich habe kennengelernt, dass meine Waage Fressanfälle erst mit einem Tag Verspätung bestraft. Dass ich 2 Tage vor der Periode von einem Tag auf den anderen 1 Kilo mehr habe. Selbiges Phänomen in der Zyklusmitte rund um den Eisprung. Das hält sich dann ein paar Tage und dann verschwindet es ebenso schnell wie es gekommen ist. Und so habe ich ganz viele Dinge über meinen Körper und seine Reaktionen gelernt.

Aber ich lasse mich von den täglichen Schwankungen auch keinesfalls aus der Ruhe bringen. Ich weiß dass sie normal sind, und deshalb „verkrafte“ ich das tägliche Wiegen. Wer die Krise kriegt, wenn er nicht jeden Tag kontinuierlich 100 oder 200g weniger auf die Waage bringt, der sollte lieber die Finger davon lassen!

5 Kommentare zu “Sollte man sich täglich wiegen?”

  1. Uwe schreibt:

    Also ich wiege mich jeden Tag und komme sehr gut damit zurecht. Klar gibt es immer wieder Enttäuschungen, wenn das Gewicht mal wieder rauf gegangen ist – so gibt es aber auch Belohnung, wenn die Waage ein paar Gramm weniger anzeigt.
    Mir ist es wichtig, auf dem Laufenden zu sein und Tendenzen rechtzeitig erkennen zu können. Mich dabei nur auf optische und gefühlte Hinweise zu verlassen, ist mir zu riskant.
    Natürlich ist das bei jedem individuell unterschiedlich – ich jedenfalls wiege mich täglich und komme gut damit zurecht.

    LG Uwe

  2. Enigma schreibt:

    Hallo Uwe,

    das sehe ich genau wie Du. Es gibt einem das Gefühl von Kontrolle und man kann eine Tendenz in die falsche Richtung frühzeitig erkennen und stoppen. Solang man sich von den täglichen normalen Schwankungen nicht aus der Bahn werfen lässt, spricht meines Erachtens nichts gegen tägliches Wiegen!

    Danke für Deinen Erfahrungsbericht!
    LG Enigma

  3. Ende der Abnehmblockade « Gewicht, Kilo, Waage, Wiegetag, Woche, Erfahrung, Augenmerk, Sport « Abnehmen und Ernährung schreibt:

    […] heutige Wiegetag (mein offizieller Wiegetag ist, auch wenn ich mich täglich wiege, immer montags) brachte ein erfreuliches Ergebnis von 104,5 Kilo. Das ist eine Gesamtabnahme von […]

  4. Abnehmtagebuch der 10. Tag « noch 6 Tage noch 34 kg abnzunehmen, Tage, Kleinigkeiten, Jetzt, Sachen, Arbeiten, Wohnzimmer, Dazu « Abnehmen und Ernährung schreibt:

    […] Na immerhin, 400g wieder weg. Im Endeffekt kann es eh nur eine Wassereinlagerung gewesen sein, habe mir schließlich nichts zuschulden kommen lassen und bin außerdem sowieso selber schuld, wenn ich mich unbedingt täglich wiegen muss! […]

  5. Kurt Köhler schreibt:

    Kommt drauf an, wie gut Du tägliche Schwankungen verkraften kannst.
    Versuche es einmal damit, Dich nicht nur täglich zu wiegen, sondern auch ein Ernährungs- und Aktivitäten-Tagebuch zu führen. Wenn Du das 4 Wochen konsequent machst, hast Du viel über Deinen Körper gelernt. Dann kannst Du die Intervalle beim Wiegen ausdehnen und Dich am Ende nur noch 1 pro Woche oder seltener auf die Waage stellen.

Kommentar schreiben