Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Positive Veränderungen beim Abnehmen

Wer sich beim Abnehmen nur auf die Zahlen auf der Waage konzentriert, hat schon verloren. Da ist der Frust nämlich meist schon vorprogrammiert. Die Abnahme verläuft selten linear, meist ist es ein rauf und runter. Überhaupt beim weiblichen Teil der Bevölkerung, da unsereins ja mit so Nettigkeiten wie hormonellen Schwankungen gesegnet ist. Nicht nur was die Stimmung betrifft, sondern auch in Bezug auf das Gewicht. Vor der Regel lagert man schnell mal 1-2kg Wasser ein, bei mir persönlich stelle ich fest dass dieses Phänomen auch zur Zyklusmitte auftritt. Bin also doppelt gesegnet.

So entsteht also eine Gewichtskurve, die mal nach oben und mal nach unten geht. So auch bei mir. Langfristige Tendenz soll natürlich nach unten sein.

Aber wie hievt man sich nun über kleine Zunahmen und Gewichtsstillstände drüber?

Bei mir funktioniert es ganz gut, indem ich mich eben nicht auf die Waagenzahlen fixiere. Denn da gibt es noch so viel anderes, das sich verändert und Freude macht!

Zum Beispiel die bessere Fitness, höhere Ausdauer, stärkere Belastbarkeit. Nicht mehr so schnell geschlaucht zu sein, nicht mehr permanent müde und kraftlos zu sein. Mehr Antrieb zu haben, insgesamt aktiver zu sein. Mit den Kindern wieder unbeschwert toben und spielen zu können, in Öffi-Sitze problemlos hineinzupassen. Das sind die positiven Veränderungen beim Abnehmen, die eigentlich noch viel wichtiger sind als die Kilos an sich.

Kommentar schreiben