Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Neue Kleinigkeiten zum Freuen

Es sind oft absolute Kleinigkeiten, über die ich mich so richtig freuen kann und die mir zeigen dass wirklich tiefgreifende Veränderungen stattgefunden haben.

Es fing ganz einfach an, wir haben und mal endlich einen Schlauch gekauft so dass ich die Balkonpflanzen per Schlauch wässern kann, vom Wasserhahn in der Küche aus.

Nebenan wird gerade die Fassade renoviert, das heißt es werden einzelne Steine ausgesägt und es wehen Staubwolken herum, die sich auf allen Sachen niederlassen. Meine Pflanzen waren mit einer Staubschicht bedeckt die mir ein paar Tropfen Wasser eine fiese Schicht ergaben.

Gestern konnte ich endlich alles mit viel Wasser abspritzen und musste nicht alles in Eimern schleppen. Tja, mein Pflanzen wuchern hoch, so dass ich ebenfalls von oben bis unten nass wurde. Irgendwann war mir alles egal und ich habe mir extra den Schlauch über den Kopf gehalten, mein Mann bog sich vor Lachen. Das Wasser lief nicht so schnell ab und ich habe meine Hosen hochgekrempelt….

…und genau das ist der Punkt!

Ich kann meine Hose aufkrempeln, sie geht über meine Waden. Ich habe wirklich auch an den Waden abgenommen. Als ich diese Hose in Größe 46 gekauft hatte, war das noch nicht möglich. Solange ich dick bin habe ich meine dicken Beine verflucht. Dort sammelt sich immer noch das meiste Fett. Mein Beine waren immer nur zum Verstecken da, ich fand sie so hässlich und ich finde sie immer noch nicht schön, aber ich schäme mich nicht mehr wenn sie mal zu sehen sind. Besonders dick fand und finde ich meine Waden und auch meine Fußgelenke sind sehr dick. Das Wort „Sauerkrautstampfer“ hallte mir im Kopf wider, so wurden meine Beine kommentiert als ich jungendlich war. Ich bin immer nur in langen Hosen oder langen Kleidern herumgelaufen, auch in heißesten Sommern. Selbst knielang war unmöglich für mich. Und es kam noch was dazu. Wenn ich mit einer Gruppe unterwegs war, vielleicht auf einer Wanderung, dann kam es schon mal vor dass man durch eine Bach waten musste oder einfach mal die Füsse ins Wasser halten wollte. Ich bekam meine Hosenbeine nie hochgekrempelt, ich hatte immer die Wahl mit nassen Hosenbeinen herumzulaufen oder nicht mit zu machen. Ich hätte immer die Hose ganz ausziehen müssen und das war, je nach Gesellschaft, auch blöd.

Es mag sich komisch anhören, aber das war immer so eine unüberwindliche Grenze für mich, immer wieder von neuen ein Zeichen dafür dass ich zu fett bin, so nicht in Ordnung bin und dadurch die ganz normalen Vergnügungen nicht mitmachen kann.

Tja und gestern habe ich die Hose hochgekrempelt bekommen und bin mit Begeisterung in dem Wasser auf dem Balkon herumgepatscht. Ich habe jetzt Lust durch Matsch zu laufen, durch flaches Wasser etc. Meine Fußgelenke und Unterschenkel bekommen Luft, es ist lange nicht so warm wenn die Fußgelenke gekühlt werden. Es ist ein Versprechen dass in diesem Sommer für mich einiges anders wird.

Im Urlaub, vor unserer Hütte oder wenn ich mich ganz sicher gefühlt habe, dann bin ich doch gerne mal so in Radler-Hosen herumgelaufen. Auch wenn es kühler wurde habe ich die Freiheit an den Beinen genossen und mir lieber einen leichten Pulli über gezogen. Ich habe die Leute so beneidet die in Shorts herumgehen, sie wirken im Sommer immer sportlich und kühl und frisch.

Ich merke dass es für mich auch viel Symbolwert für ein Lebensgefühl hat, für freies Bewegen für kindlich fröhliche Spiele. Noch bin ich nicht so weit dass ich mich in Shorts traue, aber es wird auch noch kommen. Aber erst mal genieße ich dass ich meine übliche Jeans je nach Laune auch mal hochkrempel, über die Waden streifen kann.

Für die Menschen, die das immer selbstverständlich gemacht habe, die nie darüber nachdenken mussten, eine Kleinigkeit. Für mich ein riesen Schritt in ein neues Körpergefühl und in eine neue Lebensqualität.

5 Kommentare zu “Neue Kleinigkeiten zum Freuen”

  1. Tom schreibt:

    Es sind häufig die Kleinigkeiten, die in ihrer Gesamtheit das neue Lebensgefühl celebrieren! Freu mich mit Dir Renate, dass Du Dein komplett neues Lebensgefühl über viele auch kurze Momente im Leben geniesst! 😉

    LG,
    Tom

  2. Sianna schreibt:

    Hey Renate,

    klasse! Das ist bestimmt ein ganz tolles Gefühl. Ich freu mich mit Dir 😉

    LG
    Sianna

  3. Sianna schreibt:

    Huch, heute klappt das Kommentieren ja wieder reibungslos *freu freu*

  4. trebelia schreibt:

    Liebe Renate,

    ich freue mich mit dir für dieses tolle Gefühl!! Ich kann es gut nachempfinden, meine „Problemzonen“ sind auch von Nabel aus abwärts. Ich finde Dein neues Lebensgefühl einfach super für Dich!! Du hast es Dir verdient!!!
    Einen schönen Sommer mit oft hochgekrempelten Hosen und diesem herrlichen Empfinden dabei wünscht Dir

    trebelia

  5. Re: CO2 ist Lebensgrundlage für Pflanzen - Geschäftsmodell CO2 | Pflanzenmeer schreibt:

    […] Das welches von Meerwasser überschwemmt wird, sich in Wüste > verwandelt oder von einem Unwetter […]

Kommentar schreiben