Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Morgen werde ich ein Brot ausprobieren

GetreidemühleDie Strohwitwenzeit ist auch gut um mal in Ruhe neue Rezepte auszuprobieren. Seit einiger Zeit backe ich mit Begeisterung Roggen-Sauerteig-Brot. Morgen werde ich es mal mit einem Schrotbrot versuchen. Der Sauerteig brodelt schon sehr lebendig vor sich hin und wartet auf den Einsatz. In dieser Schüssel habe ich ihn vor über einem Jahr angesetzt und er wird immer stabiler und immer besser.

sauer.JPG

Heute Abend musste dann noch das sogenannte Brühstück angesetzt werden. Dazu habe ich 6-Korn-Mischung mittelgrob geschrotet und mit kochenden Wasser übergossen. So kann es bis morgen quellen.

bruhstuck.JPG

…morgen werde ich berichten wie es weitergeht und ob das Experiment gelungen ist oder nicht.

GUTEN MORGEN…..und weiter geht es…

Als erstes habe ich natürlich die Zutaten zusammengestellt.

Die Sonnenblumenkerne

sonnenblumenkerne.JPG

gut 500 g Sauerteig

sauerteig-auf-waage.JPG

Den Haferschrot

haferschrot.JPG

Dazu kam noch frisch gemahlenes Roggenmehl und frisch gemahlener Roggenschrot. Alles zusammen in der Schüssel sah dann so aus

in-der-schussel.JPG

Gut durchgemischt und mit Salz und Schabzigerklee gewürzt kam der Teig in die Form (ich muss meine Kastenform mit Backpapier auslegen weil sie nicht säurefest ist) und in den auf 50 Grad vorgewärmten Ofen. Hier wird er einige Stunden Zeit zum Gären habe.

bereit-zum-gahren.JPG

Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis, wie gesagt es ist ein Experiment, das schon mal schief gegangen ist. Nun ja, diesmal habe ich es etwas abgeändert und hoffe dass es diesmal was wird….gegessen habe ich das klitschige Brot von damals aber doch, der Geschmack war einfach zu gut.

Und nun habe ich das duftende Ergebnis vor mir stehen. Ich kriege es zwar nicht so gut aufs Foto, aber hier sieht man es doch ganz gut. Die Oberfläche ist etwas rustikal geworden, aber ich denke der Rest sieht ganz gut aus. Anschneiden darf ich es erst morgen, wie gemein!

schrotbrot.JPG

9 Kommentare zu “Morgen werde ich ein Brot ausprobieren”

  1. Silke schreibt:

    oh spannend 🙂 na dann bin ich gespannt wie dein „Experiment“ geworden ist

    LG
    Silke

  2. Requendel schreibt:

    Hey Silke,
    ich kann es auch kaum mehr abwarten, aber noch braucht das Brot Zeit zum Gären.
    lg
    Renate

  3. Silke schreibt:

    wauw es sieht ja mega lecker aus, bin mal gespannt was du morgen berichtest wie es schmeckt 🙂

    LG
    Silke

  4. Karin schreibt:

    Sehr lecker guckt das. Ich denke ich werde mich auch noch einmal an Sauerteig herantrauen, bis dato waren wir nicht so ganz komatibel. 🙂

  5. Requendel schreibt:

    Hey Karin Hey Silke,

    Ich habe gerade mal den frischen Knust verspeist und er ist einfach köstlich. Diesmal ist das Brot fast perfekt geworden. Nur ganz wenig zusammengefallen beim Abkühlen und nur ein kleiner Spalt zwischen Krume und Rinde. Wie ich das verhindern kann weiß ich nicht.
    So ein schweres Brot mit reinem Sauerteig ohne Hefezusatz zu backen, finde ich schwierig. Da kommt es sehr auf die richtige Temperatur beim Gären und beim Backen an, und auf die richtige Feuchtigkeit.
    Eben habe ich noch ein Brot aus dem Ofen geholt, es ist halb und halb Roggen und Weizen, mit ganz vielen Körnern drin (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen) und mit Hefezusatz gebacken. Das scheint auch gelungen zu sein.
    Morgen muß ich den Sauerteig erst mal wieder füttern und dann kommt noch unser Standartbrot und ich bin durch mit der Backerei. Jetzt werde ich erst mal je ein Stück von beiden Broten für die nächsten Tage abschneiden und den Rest einfrieren.
    lg
    Renate

    ach ja, Den Sauerteig habe ich nach dem genialen Rezept von Silke gemacht, ich schreibe bald auf unsere HP, wenn wir soweit sind.

  6. Brot in der Diät « Low-Fat-Zeit, negativen Energiebilanz, nährstoffreich, Brot, Kalorien, Energiebilanz, Bio-Brot, Qualität « Abnehmen und Ernährung schreibt:

    […] und Bio-Preisen, habe ich mir eine Getreidemühle gekauft und backe seit dem mein Sauerteigbrot selbst. Die Rohstoffe wie Vollgetreide, sind in Bio-Qualität wirklich bezahlbar. Es lohnt sich […]

  7. Ernährung bei Sport und beim Abnehmen « Ausdauer-Training , Ernährungsplan, Scheibe, Frühstück, Training, Kiwi, Stunde, Heißhunger « Abnehmen und Ernährung schreibt:

    […] hin, direkt um 9 Uhr, wenn es öffnet. Mit meinem normalen Frühstück, bestehend aus einer Scheibe Vollkornbrot mit Hefepaste und viel Quark bestrichen und belegt mit Gurkenscheiben und/oder Sprossen und einem […]

  8. Das volle Korn « mein Brot, Frischkornbrei, B Vitamine, Weizen, Schrot, Getreidemühle, Brot, Getreideschrot « Abnehmen und Ernährung schreibt:

    […] nun fast drei Jahren backe ich regelmäßig mein Brot selbst. Ich habe eine Getreidemühle und kann so mein Bio-Getreide immer frisch mahlen, das ist ein […]

  9. Verwöhntag « Frisörin, Heute, Gelächter, Menge, Antiquariat, Cent, Müsli, Sonne « abnehmen BLOG - Menschen die erfolgreich abnehmen schreibt:

    […] gärt der Brottteig vor sich hin und will gleich gebacken werden, so dass wir heute abend frisches, warmes Sauerteig-Roggenbrot haben […]

Kommentar schreiben