Milchreisvariationen

Heute habe ich mein Milchreisrezept wieder etwas geändert. Ich habe abgeriebene Limettenschale mitgekocht und einen Esslöffel ungesüßte Kokosflocken dazu gegeben.

Das war eine sehr leckere Variante, das werde ich sicher öfter mal machen, auch wenn ich pro Portion ca 30 Kalorien mehr berechnen muss weil die Kokosflocken sehr kalorienreich sind.

5 thoughts on “Milchreisvariationen

  1. Es gibt jetzt eine geniale Methode zur Bestimmung des Körpergewichts:

    http://www.psycho-blog.net/a00660.htm

    *fg*

    LG,
    Falk

  2. Es hat mit Essen zu tun 8)

    ich habe nur ein bisschen in „neuen“ Blogs gestöbert… und wollt‘ einen Kommentar hinterlassen 8)

    LG,
    Falk

  3. Mir fällt noch eine Michreisvariante ein. 🙂 Ich habe dir doch von dem Rosenblütensirup geschrieben. Ich könnte mir vorstellen, Michreis ganz normal ohne Süße zu kochen. Dann frische Pfirschstückchen rein und dann mit Rosenblütensirup süßen. Wenn du magst schicke ich dir ein Fläschchen.
    Alles Liebe
    Karin

  4. Also das hört sich auch total lecker an. Hm, wie wäre es wenn ich im September ein Fläschchen mitnehme?
    lg
    Renate

  5. das geht auch. 🙂 Wir hatten gestern Gäste und haben als Dessert Obstsalat mit Heidelbeeren und dem Rosenblütensirupdressing von den Erdbeeren gereicht. Das war ein Gedicht. Es gab keine Sahne und kein Eis nur das und die Leute waren begeistert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*