Mein Essverhalten…

…ändert sich im Laufe der Zeit und ich finde es sehr spannend in welche Richtung es geht. Ganz zu Anfang habe ich nicht einmal gefrühstückt, aber nachdem ich mir das langsam wieder angewöhnt habe, kann ich nicht mehr darauf verzichten.

Nach dem Frühstück habe in dann den Tag über lauter kleine Mahlzeiten gegessen, bis zur Hauptmahlzeit am Abend. Inzwischen merke ich dass mir das tagsüber nicht mehr reicht, ich möchte immer mehr essen und so bin ich dabei das Mittagessen üppiger werden zu lassen, auf Kosten des Abendessens.

Wie genau ich das dann regle weiß ich noch nicht, denn das wird mit den Essgewohnheiten meines Mannes kollidieren. Er „frühstückt“ eher gegen Mittag und mag vor dem Abendessen noch nichts Warmes essen, für ihn muß die Hauptmahlzeit am Abend sein.

In der nächsten Zeit werde ich das dann so machen, dass er dann noch irgendwas dazubekommt, eine Bratwurst, ein Stück Sülze oder etwas Ähnliches, ich esse dann nur Gemüse und Kartoffeln.

Mal sehen wie ich mich dabei fühle und wieviel Kalorien dann so zusammenkommen.

Da ich in letzter Zeit wieder spät am Abend noch Hunger bekomme, muß ich mir dafür auch noch Platz lassen.

Ich bin mal gespannt wie lange es braucht bis sich da ein beständiger Rhythmus eingependelt hat. Aber auch da muß ich Geduld haben, denn mein Essverhalten ist ja völlig aus dem Trott geraten und ich muß er langsam wieder darauf achten was mir gut tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*