Lachstartar

Der Hit heute morgen bei unserem Frühstück draussen, war der Lachstartar. Das Rezept habe ich mir einmal ausgedacht. Mensch nehme:
125 Lachsfilet gefroren
1 Bund Frühlingszwiebeln
1/2 Apfel
1 rote Zwiebel
1/4 Salatgurke oder 1 Bund Radieschen
1 Teel Zucker, 1 Teel Salz, weisser Pfeffer nach Geschmack
Dill ebenfalls nach Geschmack
Den Saft von einer halben Zitrone.
Lachsfilet (noch leicht angefroren), Frühlingszwiebeln, Apflen und die rote Zwiebel, Gurke oder Radieschen in sehr, sehr kleine Würfel schneiden und mit den Gewürzen und dem Saft der Zitronen durchrühren. Dill zupfen und unterheben, dass Ganz 2 Stunden in den Kühlschrank. Kann auch ruhig über Nacht. Dazu leckeres Vollkornbrot und ihr habt eine leckere Abend-, oder Morgenmahlzeit. die nicht zu kalorienlastig ist.
Ich gebe an den Tartar kein Öl owohl weil der Lachs Fetthaltig genug ist.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

2 thoughts on “Lachstartar

  1. Das klingt extrem gut, danke für das Rezept, ich werde es in Kürze ausprobieren.
    lg
    Renate

  2. DAS IST EXTREM LECKER!!! Ich geh gleich mal was gucken, ob wir noch einen Happen haben. 🙂 Schleckermäulchen, ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*