Krise – Abnehmen geht weiter

Im Moment stecke ich in einer persönlichen Krise,  ich habe gemerkt dass ich in meiner jetztigen Situation unglücklich bin und dass dringend Handlungsbedarf besteht.

Ich habe gestern und vorgestern mal Bilanz gezogen und ich habe gemerkt dass es so nicht weiter geht. Das betrifft unter anderem auch meine Ehe, ich weiß einfach nicht was kommt.

Mein Mann und ich habe gestern Klartext geredet und nur Pläne für die allernächste Zukunft gemacht. Weiter können wir noch nicht planen weil wir einfach nicht wissen ob wir zusammen bleiben oder nicht.  Deswegen habe ich auch noch keine Elan gehabt mich im Norden nach Wohnungen umzusehen, ich weiß einfach nicht ob ich mit meinem Mann zusammen dort hin ziehen will, ob ich überhaupt noch mit meinem Mann zusammen bleiben kann und will.

Wenn ich mir das jetzt überlege, dann hatte ich dieses Gefühl schon seit meinem letzen Besuch in Friedrichsort im vergangenen Oktober/November, den ich ja so genossen habe weil ich alleine war. Seit dem schwelt es in mir aber ich mochte es noch nicht wahr haben.

Die Dinge liegen nun auf dem Tisch und so ist es allemal besser als dieses Schwelen im Hintergrund.

Ich denke den letzen Anstoß für diese Bilanz hat die Physiotherapie am Freitag gegeben. Der Therapeut hat versucht in meinem Unterbauch Verspannugen zu lösen. Es hat extrem weh getan, aber ich habe gemerkt dass genau das sie Stellen sind die ich verkrampfe, wenn ich Angst habe die Augen auf zu machen und lieber meine Unzufriedenheit zu verdrängen.

Nun, es hat die Dinge in Gang gebracht und jetzt bin ich gespannt was wir daraus machen.

Ich bin extrem froh darüber dass ich wieder voll ins Aiqum-Programm eingestiegen bin. So besteht nicht die Gefahr dass ich mich gehen lasse und zu allem Übel auch noch zunehme. Außerdem tut mir diese leichte Routine gut. Das Abwiegen und Aufschreiben meiner Nahrung, die regelmäßigen Figurtests und vor allem der tägliche Sport sind fixe Termine in meinem Alltag.

Es ist wie ein roter Faden der mich im Alltag hält und an dem ich mich festhalten kann wenn ich verwirrt bin. Es ist die Zeit und die Energie die ich mir selbst gebe und gönne. Ich tue was Gutes für mich und das hilft sehr. Außerdem ist das positive Ergebnes ein steter Quell der Freude für mich uns steigert mein Selbstwert und meine Zufriedenheit.

Aiqum ist also genau die richtige Medizin für mich.

7 thoughts on “Krise – Abnehmen geht weiter

  1. Ach Renate, dass tut mir leid. Aber vielleicht ist es wirklich gut genau hinzugucken ob es noch passt, und wenn nicht die Konsequenzen ziehen. Lieber als Freunde auseinander gehen, als krampfhaft versuchen als Paar zu funktionieren. Das kostet Energie und behindert jeden in der persönlichen Entwicklung. Viel Kraft und klärende Gespräche Karin

  2. Genau Karin, das sage ich auch. Aber wir werden nichts über den Zaun brechen, sondern wirklich genau gucken.
    lg
    Renate

  3. Steffi

    Hi Renate,

    ich nehm dich einfach mal in den Arm und knuddel dich ein bischen, ja?

    Liebe Grüße
    Steffi

  4. Danke Steffi, das tut gut!
    lg
    Renate

  5. Idefix

    Hallo Renate,

    was auch immer Du entscheidest – nimm Dir Zeit für diese Entscheidung und manchmal tut eine Pause auch ganz gut um ein wenig nachzudenken und auszuprobieren was einem ohne den Anderen wirklich besser oder schlechter gefällt.

    Liebe Grüße und fühl´ Dich ganz fest gedrückt
    Idefix

  6. schneckchen

    Guten Morgen liebe Renate, nun laß dich ersteinmal ganz doll drücken von mir. Es tut mir leid das du im Moment Probleme hast. Ja manchmal ist das wohl so im Leben, es geht 1000 mal gut und dann irgendwann merkt man das da was nicht mehr paßt. Es ist gut das du mit deinem Mann reden kannst und besser so als noch ewig quälen das ist doch für beide nicht erstrebenswert. Auch für deinen Mann wird es schwer sein das alles zu verstehen, was im Moment in dir vorgeht. Vielleicht braucht ihr auch nur eine wie sagt man -eine Auszeit- um klare Punkte zu schaffen wie soll es weiter gehen! Wielange bist du mit deinem Mann schon zusammen? ich schätze mal du hast ihn auch noch lieb oder? als außenstehender kann man immer in Beziehungenkisten nix sagen nur zuhören und einfach da sein. Du verstehst schon wie ich das meine. Paß auf dich auf, denk auch an dich und handle nach deinem herzen und Bauchgefühl – ich drück dich ganz doll… Siehst du so ist das eben gerade hat mein Sohn angerufen unsere Lara hat jetzt Fieber und etc, er hatte es mit Zoe. Einer steckt im Moment den anderen an. Eine Hiobsbotschaft gibt es noch, der Markus ist ja Maler und seid der Ausbildung bei einer Malerei und nun ? na ja Winter ist immer Scheiße aber sein Chef fängt an die Autos zu verkaufen, Lohn haben die Jungs auch nur einen Bruchteil in diesem Monat bekommen und das mit Familie ist doch Mist und nun steht eventuell das AUS vor der Tür. Markus kommt sosehr nach mir, alles sehr ernst nehmen, reinfressen und oh oh oh was nun was soll werden. Heute arbeitet ja kaum noch einer in seinem Beruf aber wenn man damit noch nicht konfrontiert wurde bricht eine Welt zusammen und auch ich die Muuuuuuuuutti macht sich wieder grüße Sorgen. Siehst du überall gibt es Probleme, man hört auch im Moment nix hübsches. Mir ist auch zum …… schlafe zur Zeit schlecht immer Mist, mein heutiger Traum war auch furchtbar, mein Papa und je mehr der Freitag naht umso schlimmer wird es. Wenn wir den letzten Gang doch schon hinter uns hätten, ich hoffe das man dann vielleicht etwas zur Ruhe kommt – aber ist ja nicht dann macht man sich Sorgen um die Kinder. Ich höre auf, laß es dir gut gehen, paß auf dich auf….. Wie war überhaupt euer Treffen am Samstag, ihr ward bestimmt ein fröhlicher Haufen un d du selber warst etwas abgelenkt. liebe Grüße Irene

  7. Hi Ihr Lieben,
    danke für den Zuspruch!
    Keine Angst, ich nehme mir Zeit und ich gebe uns Zeit. Es ist nicht nötig irgend etwas über den Zaun zu brechen, aber wir müssen heran und eine Trennung ist für mich kein Schreckgespenst mehr.
    lg
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*