Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Kochen macht mir so viel Spaß

wokbild.JPG Ich liebe es ganz neue und uns fremde Rezepte auszuprobieren, wie heute ein Gericht aus dem thailändischen Kochbuch. Ich war noch nie in Thailand, ich war erst zwei mal thailändisch essen und kenne als auch nicht den Geschmack den das Essen haben soll. Immer wenn es mir fremd ist, halte ich mich akribisch an die richtigen Zutaten und Mengen und koche wirklich ganz genau nach Rezept. Damit habe ich dann die besten Erfahrungen gemacht. Später, wenn ich mehr Übung habe, beginne ich dann zu improvisieren.

Heute war mir alles so neu, dass es mir zu stressig gewesen wäre Fotos zu machen. Alle die Erfahrung mit der Küche habe, lachen jetzt wahrscheinlich aber für mich war es erst mal auch etwas angenehmer Stress.

Ach ja und da der Einkauf des Grundsortiment an Gewürzen, Soßen und anderen Zutaten erstaunlich preiswert war, haben wir uns ein Stück Schweinefilet leisten können. Zuerst habe ich die Chili-Soße gemixt, aus mir vorher völlig unbekannten Zutaten. Getrocknete Krabben gehören hinein und Krabbenpaste. Die Fischsoße hatte ich aber noch keinen Reisessig. Das war schon spannend und lecker.

Als Hautpgericht gab es dann einfach Schweinefleisch, Krabben und Zuckerschoten aus dem Wok, in einem Sud gegart der diese Chilisoße als Bestandteil hat.

Es hat ungewohnt fischig und intensiv nach Meeresfrüchten geschmeckt und war absolut lecker. Es war süß scharf und das war eine unbekannte Süße durch Palmzucker.

Morgen werde ich aus dem übrig gebliebenen Reis, gebratenen Reis mit Pilzen und Gemüse machen und dazu gibt es eine Fischsuppe.

Ich freue mich jetzt schon wieder aufs Kochen.

Ach ja, bei Tauschticket habe ich gerade ein Thailändisches Kochbuch angefordert, ich bin ja eine unverbesserliche Kochbuchsammlerin.

Und zum Schluss noch der Bezug zum Abnehmen, wenn man sich mit dem Reis zurückhält, ist das eine sehr kalorienarme Angelegenheit, denn zum Anbraten habe ich nur einen Teelöffel Öl gebraucht und das Filet und die Krabben haben auch recht wenig Kalorien.

2 Kommentare zu “Kochen macht mir so viel Spaß”

  1. Karin schreibt:

    Renate, wann darf ich mal zu dir zum Essen und Kochen lernen kommen.
    Mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Das ist ja sooooooo gemein…….

    Karin 🙂 .-) 🙂

  2. Requendel schreibt:

    Hey Karin,
    jederzeit, au ja, das ist eine gute Idee :-).
    Ja wann??? 😉
    lg
    Renate

Kommentar schreiben