jetzt brennt der Mund…

…eben gab es wieder was Thailändisches und das war höllisch lecker und höllisch scharf. Was so eine kleine unschuldig aussehende Chilischote in einer Suppe doch ausmachen kann, na ja wir haben auch den echten scharfen Thai-Chili genommen und die Suppe war klar, da kommt die Schärfe ganz ungepuffert durch.

Also es gab eine Fischsuppe und dann die Reisreste von gestern mit Gemüse gebraten. (wieder nur ein Esslöffel Öl für beide Portionen) Auch total lecker und das Reisgericht war mein erster Improvisationsversuch. Ich hatte getrocknete Pilze, frische Bambussprossen, Zuckerschoten und Frühlingszwieben als Gemüse…und natürlich die Chilischoten. Ach ja, und viel frisches Koriandergrün, das nimmt etwas die Schärfe.

Wie unschwer zu lesen ist, bin ich total begeistert von den neuen Geschmackserlebnissen. Dazu kommt noch dass uns das Essen sehr sehr gut bekommt. Die scharfe Würze regt die Verdauung an, so dass wir das Gefühl haben einfach mehr Energie zu haben. Was will man mehr vom Essen?

2 thoughts on “jetzt brennt der Mund…

  1. Das Rezept für die Fischsuppe hätte ich gerne einmal. 🙂 Ich denke soetwas könnte hier auch einmal auf den Tisch.
    Alles Liebe
    Karin

  2. Ich werde eine etwas abgewandelte Version aufschreiben, nicht das Original aus dem Kochbuch, ich möchte keine Copyright verletzten.
    lg
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*