In Pinneberg hat eine Bank gewackelt

…und wen glaubt ihr machen meine werten FreundInnen dafür verantwortlich! Richtig: Mich!

Neulich war ich auf der Suche nach der verlorenen Zeit in Pinneberg, meiner Geburtsstadt. Wieder Erwarten löste dieser Besuch nun gar keine unangenehmen Gefühle aus. Nur scheußlich verbaut und sehr trostlos fand ich sie. Aber auf der persönlichen Ebene? Nada! Das empfand ich als gutes Zeichen. Ich glaube da hat sich für mich das Signal gesetzt, dass ich diesen Teil meiner Vergangenheit verarbeitet habe, und ich weiter abnehmen kann.

Daher fand ich es besonders ungerecht, dass 2 meiner Freundinnen, unabhängig von einander mir die Schuld gaben, dass ein Bankgebäude dort ohne ersichtlichen Grund gewackelt hat. Hier ist der Artikel das Pinneberger Tageblattes zu diesem Phänomen.

Mich so einer Tat zu verdächtigen. Püüühh, das hat Hex nun davon. Vielleicht haben ein paar besonders ästhetisch empfindende, architektonisch interessierte Kobolde beschlossen mit dem Abriss dieser bigotten, hässlichen nicht so schönen Stadt zu beginnen und den Ort einzuplanieren. Warten wir ab was als nächstes passiert.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*