Hochzeit

Glücklich

Also da sind wir beiden kurz vor dem Standesamt und noch ordentlich am Lachen. Das ist dann auch bis heute so geblieben und ist eigentlich so, seit wir uns kennen.

Vor dem Standesamt war es noch ruhig und wir sind dann rein um uns dem bürokratischen Ablauf zu stellen. Viktor hatte seinen Bruder als Trauzeugen dabei und ich meine Freundin Beate. Rita hat sich um die Bilder gekümmert und wir waren ziemlich überzeugt, dass wir alles so ruhig hinkriegen wie wir es uns gewünscht hatten. Nun ja, dass war vor der Trauung und wir waren halt ahnungslose kleine Engel.

Im Trauzimmer

Während der Trauung war alles pretty. Die Standesbeamtin hat alles sehr angemessen gestaltet, kein pathetisches Geseihere sondern einfach eine nette Ansprache und dann Ja sagen und unterschreiben. Wir waren dann doch reichlich gerührt und Beate und ich liessen den Tränen freien Lauf. Der Liebste trug es wie ein Mann und wischte sich selber mal über die Augen. Einer von Viktors Vorteilen ist das frau nicht nur mit ihm Lachen, sondern auch weinen kann. Der Mann ist halt perfekt, jedenfalls für mich. Während der ganzen Zeit der Trauung spielte auf dem Rathausplatz eine italienische Folkloregruppe (wir haben Kieler Woche und dann herrscht hier Ausnahmezustand). Die Musik war irgendwie lustig und sogar passend. Jedenfalls hatten wir Spaß daran.

dsc05724.jpg

(ein typisches Familienbild. Wenns was zu fotografieren gibt sind die Braunies dabei)

Nach der Trauung begannen denn die Pläne von einer ruhigen Feier doch ein wenig auszuufern. Meine Freundinnen hatten sich mit Prosecco und Geschenken vor dem Standesamt postiert und Alexander (Beates Sohn und Viktor und mein Adoptivneffe) war auch da und der Freund von Beate hatte seinen Weg dann auch noch gefunden. Jedenfalls ging es hier hoch her und nachdem der Parkwächter energisch geworden war, verfrachteten wir uns in den Wagen.

dsc05735.jpg (Mit unseren Trauzeugen)
Zum Essen hatte Beate uns alle in die „Alte Mühle“ eingeladen. Das war klasse. Da kann mensch sehr gut Fisch essen und mit Blick auf die Schwentine sitzen.

Geschenke gab es auch und reichlich. Und das obwohl wir eigentlich gar nichts wollten. 🙂 Aber da kamen wir nicht so weg. Mein Schwager hat uns Geld geschenkt, dass wir dann auch umgehend in einen Laptop angelegt haben. Von meinen Freundinnen haben wir eine Superschicke (und schweineteure Teekanne) bekommen und Alexander hatte uns eine Truhe aus Holz geschenkt die wir schon immer gerne haben wollten.

dsc05738.jpg (Mein Mann! Hach ist der süß)
Aber das allerschönste Geschenk war, dass die Leute sich so mit uns gefreut haben. Das es ihnen wichtig war diesen Tag mit uns zu teilen. Das bedeutet mir sehr viel. Ich war auch sehr gerührt über den regen Anteil im Wolfshain, hier und von meinen KundInnen, die Karten geschickt haben.

Wir haben dann die Feier bei uns im Garten ausklingen lassen und sind dann noch abends im „Blauen Engel“ gewesen. Dort haben wir Bekannte getroffen und es richtig krachen lassen, bis morgens um 4. Dann ging es ins Bettchen.

Seit dem sind wir gar nicht richtig zu Ruhe gekommen und ich bin echt ein wenig sehr erschöpft. Die nächsten Tage werden wir deutlich kürzer treten. Da hilft nichts. Wir brauchen einfach Zeit für uns. Aber wie gesagt neben diversen Behördengängen und dem Üblichen Wahnsinn, kam noch eine Lesung zu der wir dringend wollten, heute hat Viktor den Ganzen Tag Probe und ich koche für die Band. Dazwischen habe ich meinen neuen Rechner eingerichtet und und und. Nun brauche ich einfach ein paar Tage um alles zu sortieren und um zu schreiben. Mir schwirrt der Kopf vor Eindrücken und Geschichten die ich umbedingt notieren will.

Essentechnisch habe ich zwar nicht gerade diätisch gelebt, aber doch einigermaßen aufgepasst. Jedenfalls habe ich nicht zugenommen. Aber in solchen Zeiten ist das ok. Ab Morgen wird wieder gesportelt und es geht weiter mit dem Abnehmen.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

10 thoughts on “Hochzeit

  1. Danke Karin für Bericht und Bilder. Das schönste ist wirklich dass ihr einfach nur glücklich ausseht.
    Ich glaube so eine unkonventionelle Hochzeit erleben die Standesbeamten auch nicht alle Tage 🙂
    lg
    Renate

  2. Cora

    Ach seid ihr so schön unkompliziert. Hab mit Schmunzeln deinen Bericht gelesen.

    LG Cora

  3. Hi Cora, wir sind unkompliziert in Konventionen, dass stimmt und das ist auch gut so. Kompliziert und ausgesprochen anspruchsvoll sind wir in Sachen Kunst, Magie und in Sachen Ernährung und Umweltschutz. Das ist auch in Ordnung so. Darum war es auch so schon, dass selbst die Leute die sonst nicht darauf achten Bio-Prosecco mitgebracht und berücksichtigt haben das wir das wichtig finden.
    Was diesen ganzen Gesellschaftlichen Schnickschnack angeht da sind wir unkompliziert, aber das hat auch zur Folge das die Leute sich bei uns so wohl fühlen. Hier kann jeder einfach sein.

  4. Tom

    Einfach Klasse! Vielen Dank für den tollen Bericht und die schönen Fotos, Karin! 😉

  5. Danke Tom! LG Karin

  6. marie22

    Hallo Karin
    Ihr Beiden macht einen total glücklichen Eindruck. Ich freue mich sehr für Euch.

    Ganz liebe Grüße Marie

  7. hope 76

    Hi Karin,

    erstmal GLÜHSTRUMPF von ganzem Herzen – auch wenn es für Euch nur das Kleingedruckte war und das „Richtige“ noch folgt … aber Ihr seht echt glücklich aus – so schön aus dem Rahmen, das gefällt mir – super! Bei Euch kann man sich wahrscheinlich einfach nur wohl fühlen 🙂

    Auf viele glückliche Jahre!
    Bye hope 76

  8. Danke Hope. 🙂 Irgendwie kommen wir gar nicht aus dem Strahlen raus. Gestern haben sich schon Freunde beschwert mit denen wir im Kino waren. Die meinten: Es war vor der Hochzeit nicht mit anzusehen, dieses dauernde Turteln, aber nun ist es noch schlimmer. 🙂 Da müssen die durch.

  9. Hey Hope,
    also DAS kann ich nur bestätigen, ich habe mich bei Karin und Viktor sau wohl gefühlt und ich freue mich schon auf den zweiten Teil der dann im September folgen wird. Da werden mein Mann und ich auch dabei sein!
    lg
    Renate
    @Karin, das Turteln schreckt uns nicht, im Moment ist uns ganz genau so!

  10. freut mich das es dir bei uns gefallen hat. Wir haben gerne Besuch und wenn der denn auch noch turtelt ist es bestens. 🙂 Das wird ja im September das reinste Schmusefest, meine Freundin Beate ist auch frisch verliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*