Heute geht es mir wieder besser…

…und ich werde mal wieder auf den Wochenmarkt gehen. „Fischen-Gehen“ nennen das mein Mann und ich weil wir immer frischen Fisch mitbringen.

Diesmal soll es Schellfisch werden, für eine provencalische Fischsuppe, da freue ich mich jetzt schon drauf. Dazu wird es frischen Salat vom Bio-Stand geben, das gönnen wir uns dann auch immer gleich mit. Gerade bei Blattsalat merkt man die Bio-Qualität ganz extrem.

Außerdem brauche ich wieder 5 Kilo Getreide und wenn ich schon mal in dem Laden bin, dann gehe ich auch nicht ohne eine leckere Aufstrichpaste wieder ‚raus. Das sind Sachen die wir uns jetzt nicht mehr für den täglichen Bedarf leisten können, aber so ab und zu mal ist das doch mal drin, gerade wenn der Monat so angenehm kurz ist.

Ganz nebenbei habe ich dann richtig viel zu schleppen und zu laufen, das kann ich dann gleich in die Energiebilanz eingeben.

Danach ist Brotbacken dran (diesmal ein Weissbrot nach einem Jamie Oliver Rezept) und die gekochten und eingefrorenen Quittenteile, aus denen ich Saft für Gelee gemacht habe, warten auf Verarbeitung. Ich werde versuchen ein Quittenbrot zu backen, so ähnlich wie man ein Kürbisbrot backt. Das dürfte eine nicht ganz so kalorienreiche Leckerei zum Kaffee sein.
Dann irgendwann werde ich wieder 90 Minuten aufs Ergometer und danach geht es Kameras gucken.

6 thoughts on “Heute geht es mir wieder besser…

  1. Da hast du ja volles Programm. Also PEtri Heil und gut Kamera. 🙂
    Alles Liebe
    KArin

  2. Requendel

    Petri Dank! Ich habe einen wunderbaren und preiswerten Schellfischschwanz ergattert, für die Suppe.
    So ein Tag, angefüllt mit Sachen die Spaß machen, ist schön.
    Vor allem sieht man auch noch hinterher die Ergebnisse.
    lg
    Renate, der gerade der Duft von frischem Brot in die Nase steigt…

  3. Uschi

    Liebe Renate!

    Es ist immer wieder schön zu lesen, wie Du Dich übers Essen freust, das meine ich ganz ehrlich!! 🙂

    Wo gibt es das schon, dass man „auf Diät“ ist, und gleichzeitig so viel Freude und Begeisterung fürs Essen haben kann……. bei „herkömmlichen Diäten“, die es so gibt, kommt wenig Freude auf, wenn man an die 3 Scheiben Knäckebrot, 2 Möhren und 5 Salatblätter denkt, die man so über den Tag verteilt zu sich nehmen darf………….. 🙁

    Ich lese immer wieder gern Deine tollen Rezepte und Kreationen, und auch Dein Bericht von der Einkaufs-Vorfreude und Brotback-Variationen – da läuft einem ja allein schom beim Lesen das Wasser im Mund zusammen!! 🙂

    lg Uschi

  4. Requendel

    Danke Uschi,
    ja, das Kochen und der Umgang mit Lebensmitteln ist für mich immer wieder ein Quell der Freude.
    Und genau das wird ja eher dadurch gefördert dass man lernt in der Bilanz zu bleiben und das was man isst zu genießen.
    Es freut mich dass ich etwas anstecken kann mit meiner Begeisterung!
    Das Rezept für heute habe ich mal streng nach Kochbuch gekocht, weil ich erst den Geschmack kennenlernen wollte. Deswegen will ich es hier auch nicht veröffentlichen. Aber mir schweben nun ein paar Veränderungen vor und die gibt es dann hier zu lesen wenn ich sie ausprobiert habe.
    Habe ich Dich denn auch davon überzeugen können es noch mal mit dem Wok zu versuchen?
    lg
    Renate

  5. Uschi

    Guten Morgen Renate! 🙂

    Na dann freue ich mich schon auf Deine abgewandelten Rezept-Variationen. Gerade für Fisch-Ideen bin ich immer dankbar, ich esse nämlich eigentlich recht gerne Fisch, und neue Kochideen sind da immer willkommen! 🙂

    Ja, Deinen Kommentar zum Wok habe ich gelesen, danke Dir!!! Ich habe ihn natürlich falsch behandelt und mit Spülmittel gereinigt, meinst Du dass ich ihn nun schon ruiniert habe?? Es wäre wirklich schade um ihn, er war nämlich ganz schön teuer und nur zum Herumstehen ist er wirklich zu schade. Das mit dem Einölen nach Gebrauch habe ich immer so gehandhabt, aber diese schützende Patina-Schicht hab ich nicht. Ich werde es mal nach Deinen Angaben versuchen und sehen, ob da noch was zu machen ist!!

    Dieses Wochenede möchte ich übrigens das mit den Sprossen probieren, mal sehen ob’s was wird.

    lg Uschi

  6. Requendel

    Guten Morgen Uschi 🙂
    also ich denke den Wok kannst Du bestimmt moch benutzen. Lasse einfach in Zukunft das Spülmittel weg und öle ihn zu Anfang ein paarmal ein, das sollte reichen.
    Und dann bin ich mal gespannt ob das bei Dir mit den Sprossen klappt. Ich habe gerade Sonnenblumensprossen und die sind so lecker. Wenn sie klein sind schmecken sie leicht süß und passen gut in ein Müsli mit geriebenen Apfel. Wenn sie älter sind laufen sie violett an und bekommen einen kräftig scharfen Geschmack, dann sind sie toll im Salat.
    lg
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*