Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Herbstliches Menue die zweite

Im Moment habe ich wirklich einen extremen Appetit auf Deftiges. Das geht mir zum Herbst hin immer so. Sonst koche ich ja eher mediterran – asiatisch – absurd, aber immer zum Herbst hin kommt der Appetit auf Eintöpfe, auf Kohlgerichte und Suppen.

Heute wird es eine abgespeckte und vereinfachte Version der traditionellen Kohlrouladen geben. Und zwar Schichtkohl. Im traditionellen Rezept wird der Kohl angeschmort und mit Speck belegt und es darf auch noch ein wenig Schmalz sein. Aber das passt mir nicht und schmeckt mir auch ehrlich gesagt nicht. Also habe ich den Kohl geschnitten und eine Schicht in eine Jenaform gefüllt. Darauf gab es kleine Frikadellen von Rinderhack. Nicht vor gebraten, sondern so roh. Insgesam sind so drei Schichten Kohl und 2 Schichten Frikadellen entstanden. Abschluss ist eine Kohlschicht. Der Kohl wird in jeder Schicht mit Paprika, weißen Pfeffer und ein wenig Kümmel gewürzt. Das Hack kann nach Geschmack angemacht werden. Wenn alles im Topf ist gieße ich einen halben Liter Brühe darüber, Deckel drauf und bei 150 ° in den Ofen bis es gut riecht und der Kohl weich ist. Dazu gibt es Salzkartoffeln und es ist einfach lecker.

Ich koche davon immer gleich eine größere Portion und friere einiges ein. Was mir besonders gefällt als solchen Gerichten ist: Sie schmecken toll, mensch kann sie relativ kalorienarm bereiten und sie sind blitzschnell gemacht. Kohl schneiden, Hack anmachen, alles schichten hat nicht einmal 20 min gedauert. Und während das Ganze im Ofen schmorgelt verbreitet es einen tollen Duft.

2 Kommentare zu “Herbstliches Menue die zweite”

  1. Requendel schreibt:

    Wow, das wird es am kommenden Wochenende bei uns geben, das steht fest. Ich liebe diese deftige Küche und mit ein paar Tricks kann man es auch relativ kalorienarm machen.
    Danke für die Idee.
    lg Renate, die befürchtet dass sich unsere Leser an den Kopp packen und sich fragen ob sie echt in einem Abnehm-Blog gelandet sich bei dieser Schlemmerei…:-)

  2. Karin schreibt:

    Es ist wirklich schön das Schlemmen und Abnehmen einander nicht ausschließen müssen. Mir macht es im Moment einen Heidenspaß meine ganzen alten Lieblinge kalorienbewusst aufzubereiten.
    Alles Liebe
    karin

Kommentar schreiben