Hautpflege

Seit einiger Zeit habe ich meine Hautpflege umgestellt. Ich dusch jetzt immer kalt zum Abschluß. Das regt die Talgdrüsen an und so erübrigt es sich, sich dauernd einzucremen. Zweitens regt es die Durchblutung an und hilft die lapperige Haut zu straffen. Wenn ich meiner Haut einmal in der Woche Fett von aussen gönne, dann benutze ich ein selbstgemischtes Körperöl. Ich nehme ausschließlich Bioprodukte, also das was ich auch innerlich verwenden würde. Hier die Mischung:

50 ml Olivenöl nativ extra vergine
50 ml Mandelöl
den Saft einer ausgepressten Zitrone.

Eine zweite, etwas waldigere Variante werde ich ansetzen, wenn die ersten Kieferntriebe da sind. Dann werde ich einen Baum bitten mir einige zu überlassen, (Ja, ich rede mit Bäumen) und werde die dann in Oliven- und Aloe Veraöl ansetzen. Im Sommer gibt es denn ein Holunderblütenöl und vielleicht noch eine Variante mit Veilchenblüten. Mal sehen, ob ich duftende bekomme. Aber auch Colostrum bzw. Kolostrum soll die Haut straffen.
Das alles ist sehr einfach herzustellen. Tut der Haut wahre Wunder und ist preiswert.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

4 thoughts on “Hautpflege

  1. Also das werde ich sicher mal ausprobieren, ich bin eigentlich ein totaler Kosmetikmuffel. Kaltes Wasser hat mir eigentlich immer gereicht, aber ganz ab und zu mal schreit die Haut dann doch nach Fett von außen, und dafür wäre das ideal.
    lg
    Renate

  2. Manchmal mag ich Kosmetik. Aber meistens begnüge ich mich mit dem nötigsten. Jedenfalls ist dieses Öl Super. Wenn die anderen angesetzt und fertig sind, werde ich sie in schöne Flaschen füllen und habe dann gleich ein tolles Geburstagsgeschenk.

  3. Ich habe sehr trockene Haut, vor allem im Winter! Wenn ich mich nicht nach jedem Duschen oder Baden eincreme, dann wird meine Haut schnell rissig und rauh, vorm allem an den Schienbeinen fängt sie schnell an zu schuppen. Ist nicht so angenehm, juckt und brennt auch auch ab und an. Ich würde meine Haut gerne umgewöhnen, aber nach 2 Tagen habe ich schon die Nase voll und muss dann doch wieder cremen. Wie lange hat denn bei Dir diese Umstellung gedauert, Karin? Hattest Du keine Probleme? Vielleicht hat sich meine haut auch an das regelmäßige Cremen gewöhnt?

  4. Hallo Kitty, ich habe mich früher immer eingecremt und die Umstellung dauerte keine 14 Tage. Dann war es in Ordnung. Seit ist das Kaltduschen mache und mich mit meinem selbstgebauten Körperöl einfette (1 x die Woche) habe ich bedeutend weniger Hautirritationen. Versuche es. Es lohnt sich.
    Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*